Friday, February 8, 2013

DC Comics Month-to-Month Sales: December 2012

by Marc-Oliver Frisch

Dank dreier überaus erfolgreicher Crossover, die ausgehend von den kommerziellen Flaggschiffserien Batman, Green Lantern und Justice League im Dezember noch in insgesamt elf anderen Heftreihen fortgeführt wurden und deren Absatz dadurch erheblich steigerten, konnte DC Comics die durchschnittlichen Verkaufszahlen seiner Heftchensparte im Dezember einmal mehr bemerkenswert konstant halten und im Vergleich zum November sogar wieder leicht zulegen.

Sorgenkind bleiben weiterhin zahlreiche Serien im mittleren und unteren Absatzbereich des DC-Universe-Segments, die sich im Gegensatz zu den Toppsellern schon seit Beginn des "New 52"-Neustarts vom September 2011 sehr schwer getan haben und darum auch stetig eingestellt und durch andere ersetzt werden. Derzeit verkaufen sich bereits 19 Serien aus dem "New 52"-Segment jeweils weniger als 20.000 mal. Dreizehn davon sollen demnächst eingestellt und ersetzt werden, allerdings steht zu erwarten, dass in den nächsten Monaten weitere Reihen aus dem mittleren Bereich in diese Gefilde abrutschen werden. Die gegenwärtige Stabilität der Durchschnitts- und Gesamtwerte trügt also.

Auch das einst beliebte Vertigo-Label bietet wenig Anlass für Optimismus. Zwar konnten die durchschnittlichen Verkaufszahlen durch die Einstellung mehrerer Titel stabilisiert werden, da diese Einstellung aber ersatzlos erfolgt ist, bleibt Vertigos Ausstoß mit je nur acht Neuveröffentlichungen im November und Dezember derzeit so gering wie zuletzt im Januar 2004, wenngleich mit weit geringeren Gesamtverkäufen. In der seit März 2003 geführten aktuellen Statistik belegen November und Dezember 2012 mit insgesamt rund 92.000 bzw. 94.000 verkauften Vertigo-Heften so den zweit- und den drittletzten Platz nach dem Januar 2012 mit rund 90.000 Exemplaren. Es sind dies auch die einzigen drei Monate seit März 2003, in denen Vertigo insgesamt weniger als 100.000 Hefte an die Fachhändler absetzen konnte.

Mit viel Wohlwollen ließe sich darüber spekulieren, ob Vertigo aktuell vielleicht eine Gesundschrumpfung anstrebt. Dagegen sprechen allerdings der überraschende Abgang von Vertigo-Gründerin Karen Berger und schlechtere Vertragsbedingungen für Autoren als noch vor wenigen Jahren, sowie die Tatsache, dass DC seit einiger Zeit bestrebt ist, einige der traditionellen Identifikationsfiguren des Vertigo-Labels ins Inventar des DC-Universe-Labels einzugliedern, wie zuletzt mit Animal Man, Swamp Thing und Hellblazer geschehen. Auch die Miniserie Django Unchained zum gleichnamigen Kinofilm von Quentin Tarantino, die im Dezember debütierte, lässt mit ihren eher bescheidenen knapp 12.000 verkauften Exemplaren keine Trendwende erkennen.

Weitere Details im Folgenden. Wie immer wird gebeten, die Informationen am Ende der Kolumne zu beachten. Besten Dank an Milton Griepp und die Branchenseite ICv2.com für die freundliche Genehmigung, ihre Zahlen verwenden zu dürfen. Eine Übersicht von ICv2.coms Schätzwerten findet sich hier. (Achtung, die Seite ist leider auf Englisch.)

-----
291 - SCOOBY DOO: WHERE ARE YOU? (Johnny DC)
12/2007: Scooby Doo #127 -- 4,293
12/2008: Scooby Doo #139 -- ?
12/2009: Scooby Doo #151 -- 3,906
12/2010: SD:WAY? #4 -- 4,802
---------------------------------
12/2011: SD:WAY? #16 -- 4,627 (- 1.6%)
01/2012: SD:WAY? #17 -- 4,533 (- 2.0%)
02/2012: SD:WAY? #18 -- 4,655 (+ 2.7%)
03/2012: SD:WAY? #19 -- 4,677 (+ 0.5%)
04/2012: SD:WAY? #20 -- 4,752 (+ 1.6%)
05/2012: SD:WAY? #21 -- 5,269 (+10.9%)
06/2012: SD:WAY? #22 -- 4,968 (- 5.7%)
07/2012: SD:WAY? #23 -- 4,934 (- 0.7%)
08/2012: SD:WAY? #24 -- ?
09/2012: SD:WAY? #25 -- 4,979
10/2012: SD:WAY? #26 -- ?
11/2012: SD:WAY? #27 -- 5,032
12/2012: SD:WAY? #28 -- 4,879
----------------
6 Monate: - 1.8%
1 Jahr : - 7.4%
2 Jahre : + 1.6%
5 Jahre : +13.7%

Die lustige Dogge mit den Schlabberbacken lockt Monat für Monat um die fünftausend treue Fans in die US-amerikanischen Comicläden. Allerdings ist der Fachhandel für die Titel des Johnny-DC-Segments nur die halbe Miete: Diese Reihen, die auf Zeichentrickserien für Kinder basieren, setzen überdurchschnittlich viele Exemplare über Abonnements, den Zeitschriftenhandel und Supermarktketten ab und sind daher weniger stark auf den Absatz in den Comicläden angewiesen als die anderen DC-Segmente. In den Statistiken der durchschnittlichen Verkaufszahlen (siehe unten) werden sie deshalb nicht berücksichtigt.

-----
259 - GREEN LANTERN: THE ANIMATED SERIES (Johnny DC)
04/2012: GL: TAS #1 -- 12,791
05/2012: GL: TAS #2 -- 9,615 (-24.8%)
06/2012: GL: TAS #3 -- 8,716 (- 9.4%)
07/2012: GL: TAS #4 -- 7,790 (-10.6%)
08/2012: GL: TAS #5 -- 6,968 (-10.6%)
09/2012: GL: TAS #6 -- 6,619 (- 5.0%)
10/2012: GL: TAS #7 -- 6,516 (- 1.6%)
11/2012: GL: TAS #8 -- 5,961 (- 8.5%)
12/2012: GL: TAS #9 -- 5,464 (- 8.3%)
----------------
6 Monate: -37.3%

Die auf der gleichnamigen Trickfilmreihe basierende Serie hat im Fachhandel noch kein sicheres Plateau gefunden.

-----
231 - SAUCER COUNTRY (Vertigo)
03/2012: Saucer Country #1 -- 15,684
04/2012: Saucer Country #2 -- 11,263 (-28.2%)
05/2012: Saucer Country #3 -- 10,656 (- 5.4%)
06/2012: Saucer Country #4 -- 9,959 (- 6.5%)
07/2012: Saucer Country #5 -- 9,470 (- 4.9%)
08/2012: Saucer Country #6 -- 8,700 (- 8.1%)
09/2012: Saucer Country #7 -- 8,152 (- 6.3%)
10/2012: Saucer Country #8 -- 7,557 (- 7.3%)
11/2012: Saucer Country #9 -- 7,102 (- 6.0%)
12/2012: Saucer Country #10 -- 6,608 (- 7.0%)
----------------
6 Monate: -33.5%

Die Science-Fiction-Serie von Autor Paul Cornell und Zeichner Ryan Kelly wird mit Ausgabe 14 eingestellt, was angesichts des offensichtlichen Absturzes der Verkaufszahlen kaum überrascht. Bei Vertigo besteht grundsätzlich immer die Möglichkeit, mangelhafte Heftverkäufe durch gute Absätze der Sammelbände zu subventionieren, doch funktioniert dies in der Praxis nur selten. Zwar sind die Absätze der Vertigo-Sammelbände oft höher als die der DC-Universe-Serien. Aber so hoch, dass sie eine dauerhaft Verlust einfahrende Heftserie theoretisch am Leben erhalten könnten, sind sie allermeist bei Reihen wie Fables oder American Vampire (siehe unten), die ohnehin schon als Heftserien relativ gute Verkaufszahlen aufweisen.

-----
217 - YOUNG JUSTICE (Johnny DC)
12/2011: Young Justice #11 -- 7,221 (- 5.6%)
01/2012: Young Justice #12 -- 7,288 (+ 0.9%)
02/2012: Young Justice #13 -- 7,237 (- 0.7%)
03/2012: Young Justice #14 -- 7,241 (+ 0.1%)
04/2012: Young Justice #15 -- 7,273 (+ 0.4%)
05/2012: Young Justice #16 -- 7,466 (+ 2.7%)
06/2012: Young Justice #17 -- 7,459 (- 0.1%)
07/2012: Young Justice #18 -- 7,458 (- 0.0%)
08/2012: Young Justice #19 -- 7,375 (- 1.1%)
09/2012: Young Justice #20 -- 7,515 (+ 1.9%)
10/2012: Young Justice #21 -- 7,558 (+ 0.6%)
11/2012: Young Justice #22 -- 7,344 (- 2.8%)
12/2012: Young Justice #23 -- 7,200 (- 2.0%)
----------------
6 Monate: - 3.5%
1 Jahr : - 0.3%

-----
211 - SUPERMAN FAMILY ADVENTURES (Johnny DC)
05/2012: Superman Family Adventures #1 -- 13,303
06/2012: Superman Family Adventures #2 -- 10,137 (-23.8%)
07/2012: Superman Family Adventures #3 -- 9,246 (- 8.8%)
08/2012: Superman Family Adventures #4 -- 8,925 (- 3.5%)
09/2012: Superman Family Adventures #5 -- 8,572 (- 4.0%)
10/2012: Superman Family Adventures #6 -- 8,450 (- 1.4%)
11/2012: Superman Family Adventures #7 -- 8,074 (- 4.5%)
12/2012: Superman Family Adventures #8 -- 7,487 (- 7.3%)
----------------
6 Monate: -26.1%

Zwei weitere auf Trickfilmserien basierende Reihen. Superman Family Adventures von Zeichner Art Baltazar und Autor Franco ist derzeit die im Fachhandel kommerziell erfolgreichste und zugleich von der Kritik am meisten gelobte Serie des Johnny-DC-Segments, aber das hält DC nicht davon ab, sie mit der zwölften Ausgabe einzustellen.

-----
210 - LOT 13
10/2012: Lot 13 #1 of 5 -- 12,476
11/2012: Lot 13 #2 of 5 -- 8,767 (-29.7%)
12/2012: Lot 13 #3 of 5 -- 7,551 (-13.9%)

Diese Horror-Miniserie von Steve Niles (30 Days of Night) und Glenn Fabry (Preacher) wäre vor ein paar Jahren vermutlich eher beim Ende 2010 eingestampften WildStorm-Label erschienen. Die Verkaufszahlen rutschen nach einem vergleichsweise respektablen Start weiter ab.

-----
198 - THE UNWRITTEN (Vertigo)
12/2009: The Unwritten #8 -- 14,257
12/2010: The Unwritten #20 -- 11,684
------------------------------------
12/2011: The Unwritten #32 -- 10,073 (- 1.1%)
12/2011: The Unwritten #.5 -- 9,759 (- 3.1%)
01/2012: The Unwritten #33 -- 9,888 (+ 1.3%)
01/2012: The Unwritten #.5 -- 9,483 (- 4.1%)
02/2012: The Unwritten #34 -- 9,789 (+ 3.2%)
02/2012: The Unwritten #.5 -- 9,595 (- 2.0%)
03/2012: The Unwritten #35 -- 9,675 (+ 0.8%)
03/2012: The Unwritten #.5 -- 9,529 (- 1.5%)
04/2012: The Unwritten #36 -- 9,678 (+ 1.6%)
05/2012: The Unwritten #37 -- 9,549 (- 1.3%)
06/2012: The Unwritten #38 -- 9,494 (- 0.6%)
07/2012: The Unwritten #39 -- 9,478 (- 0.2%)
08/2012: The Unwritten #40 -- 9,127 (- 3.7%)
09/2012: The Unwritten #41 -- 8,943 (- 2.0%)
10/2012: The Unwritten #42 -- 8,881 (- 0.7%)
11/2012: The Unwritten #43 -- 8,791 (- 1.0%)
12/2012: The Unwritten #44 -- 8,532 (- 3.0%)
----------------
6 Monate: -10.1%
1 Jahr : -14.0%
2 Jahre : -27.0%

Nach der Einstellung von Saucer Country und Hellblazer (siehe unten) weist The Unwritten von Mike Carey und Peter Gross die mit Abstand geringsten Verkaufszahlen der verbleibenden fortlaufenden Vertigo-Reihen auf. Da auch American Vampire ab Januar 2013 auf unbestimmte Zeit pausiert, ist die nächst höhere Vertigo-Serie Fables, mit fast doppelt so guten Verkäufen.

Das muss nicht unbedingt ein baldiges Aus für The Unwritten bedeuten, denn neben Fables und American Vampire ist dies auch die einzige aktuelle Vertigo-Reihe, deren Sammelbände nennenswerte Verkäufe im Buchhandel erzielen, wenn man Nielsen Bookscan Glauben schenkt. Ein Freifahrtschein ist das aber nicht, und beim Management von DC und Warner bringt man -- wie die teilweise überraschend schnellen Einstellungen vieler eben erst gestarteter Serien zeigen -- seit dem Abgang von DC-Chef Paul Levitz 2010 immer weniger Geduld auf.

-----
194 - JOE KUBERT PRESENTS
10/2012: Joe Kubert Presents #1 of 6 -- 14,842
11/2012: Joe Kubert Presents #2 of 6 -- 10,542 (-29.0%)
12/2012: Joe Kubert Presents #3 of 6 -- 8,897 (-15.6%)

Offenbar wird die von Altmeister Joe Kubert kuratierte Anthologiereihe wie geplant weitererscheinen, trotz dessen Todes im vergangenen August. Die Verkaufszahlen brechen auch hier sehr stark ein für eine Miniserie.

-----
193 - G.I. COMBAT
05/2012: G.I. Combat #1 -- 33,740
06/2012: G.I. Combat #2 -- 19,002 (-43.7%)
07/2012: G.I. Combat #3 -- 14,359 (-24.4%)
08/2012: G.I. Combat #4 -- 11,797 (-17.8%)
09/2012: G.I. Combat #0 -- 14,072 (+19.3%)
10/2012: G.I. Combat #5 -- 10,526 (-25.2%)
11/2012: G.I. Combat #6 -- 9,713 (- 7.7%)
12/2012: G.I. Combat #7 -- 8,941 (- 8.0%)
----------------
6 Monate: -53.0%

Die "New 52"-Reihe mit den derzeit wenigsten Verkäufen wurde nach Erscheinen der siebten Ausgabe im Dezember eingestellt. G.I. Combat hatte zuvor die "New 52"-Reihe Men of War ersetzt, die ihrerseits nach acht Heften nicht fortgeführt worden, dabei aber immerhin knapp über der 10.000er-Marke geblieben war. Im Januar nimmt die neue Reihe Threshold von Keith Giffen und Tom Raney den Platz von G.I. Combat ein.

-----
190 - HELLBLAZER (Vertigo)
12/2007: Hellblazer #239 -- 12,344
12/2008: Hellblazer #250 -- 12,478
12/2009: Hellblazer #262 -- 10,334
12/2010: Hellblazer #274 -- 9,342
----------------------------------
12/2011: Hellblazer #286 -- 9,404 (-1.0%)
01/2012: Hellblazer #287 -- 9,368 (-0.4%)
02/2012: Hellblazer #288 -- 9,553 (+2.0%)
03/2012: Hellblazer #289 -- 9,363 (-2.0%)
04/2012: Hellblazer #290 -- 9,472 (+1.2%)
05/2012: Hellblazer #291 -- 9,426 (-0.5%)
06/2012: Hellblazer #292 -- 9,533 (+1.1%)
07/2012: Hellblazer #293 -- 9,247 (-3.0%)
08/2012: Hellblazer #294 -- 9,396 (+1.6%)
09/2012: Hellblazer #295 -- 9,143 (-2.7%)
10/2012: Hellblazer #296 -- 9,255 (+1.2%)
11/2012: Hellblazer #297 -- 9,146 (-1.2%)
12/2012: Hellblazer #298 -- 9,132 (-0.2%)
----------------
6 Monate: - 4.2%
1 Jahr : - 2.9%
2 Jahre : - 2.3%
5 Jahre : -26.0%

Die der Nummerierung nach bei weitem langlebigste aktuelle DC-Serie bleibt unter Autor Peter Milligan und Zeichner Giuseppe Camuncoli weiterhin bemerkenswert stabil. Zwar hat Hellblazer über die Jahre hinweg stetig an Absätzen eingebüßt, jedoch gibt es kaum eine Serie auf dem US-Markt, bei der diese Einbußen über lange Sicht vergleichbar mild ausgefallen sind. Ähnlich verhält es sich auch mit den Sammelbänden, die im US-Fachhandel relativ stabile Verkaufszahlen aufweisen, und denen immer wieder auch überdurchschnittlich hohe Absätze in Großbritannien nachgesagt werden.

Wie dem auch sei: Zuletzt reicht das Niveau der Verkaufszahlen den Entscheidern bei DC offenbar nicht mehr aus, so stabil sie im Vergleich auch sein mögen. Hellblazer wird im März nach fast exakt 25 Jahren eingestellt und im Folgemonat unter dem Titel Constantine neu gestartet. Wie zuvor bereits Swamp Thing und Animal Man wird die Reihe damit vollends aus dem Vertigo-Verbund ausgegliedert und in das DC-Universe-Segment eingebunden. Dies spricht nicht unbedingt dafür, dass man bei Warner noch besonders großes Vertrauen in die Marke Vertigo hat.

Ob es ein kluger Schachzug ist, darf ebenfalls angezweifelt werden. Einerseits kann sich DC dadurch wie bei den zuvor genannten beiden Titeln zunächst einen starken Impuls für die Absätze versprechen. Andererseits ist fraglich, ob die neue Version mittelfristig die Stabilität der aktuellen Reihe wird erreichen können, die sich durch die Wahl ihrer zumeist britischen Autoren immerhin einen gewissen Ruf bei Kritikern und Fans erarbeitet hat. Zudem lässt DC bereits vor dem Start der neuen Reihe eine bemerkenswerte Unentschlossenheit über deren Ausrichtung erkennen: Erst sollte Autor Robert Venditti (The Surrogates) diese betreuen, doch nachdem Venditti bereits offiziell angekündigt und in entsprechende Werbe-Bemühungen eingebunden wurde, entschied man sich sehr kurzfristig doch wieder um und beauftragte stattdessen den bereits vielbeschäftigten Jeff Lemire sowie Co-Autor Ray Fawkes.

Für einen Neustart, der von Fans und Kritikern ohnehin mit einem Naserümpfen verfolgt wurde, ist dieses Hü und Hott sehr unglücklich, von dem höchst unprofessionellen Umgang mit freien Mitarbeitern (siehe auch Birds of Prey und Batgirl weiter unten) einmal ganz abgesehen.

-----
173 - GRIFTER
12/2011: Grifter #4 -- 22,486 (-24.6%)
01/2012: Grifter #5 -- 20,060 (-10.8%)
02/2012: Grifter #6 -- 18,057 (-10.0%)
03/2012: Grifter #7 -- 16,559 (- 8.3%)
04/2012: Grifter #8 -- 15,686 (- 5.3%)
05/2012: Grifter #9 -- 15,228 (- 2.9%)
06/2012: Grifter #10 -- 14,258 (- 6.4%)
07/2012: Grifter #11 -- 13,382 (- 6.1%)
08/2012: Grifter #12 -- 12,400 (- 7.3%)
09/2012: Grifter #0 -- 15,751 (+27.0%)
10/2012: Grifter #13 -- 12,142 (-22.9%)
11/2012: Grifter #14 -- 11,631 (- 4.2%)
12/2012: Grifter #15 -- 10,923 (- 6.1%)
----------------
6 Monate: -23.4%
1 Jahr : -51.4%

Nachdem die Reihe seit ihrem Start schon mehrere Autoren und Zeichner verschlissen hat und sich die Verkäufe weiter im Sturzflug befinden, ist mit Ausgabe 16 Schluss für Grifter.

-----
171 - HUMAN BOMB
12/2012: Human Bomb #1 of 4 -- 11,212

Wie zuvor Phantom Lady und The Ray ist Human Bomb eine weitere Reihe aus dem Kosmos der von dem Autorengespann Jimmy Palmiotti und Justin Gray schon mehrfach wiederbelebten Freedom Fighters. Aus Sicht der Absatzzahlen ist DCs Beharrlichkeit hier freilich rätselhaft, denn keine der vielen Serien von Palmiotti und Gray zu diesem Thema konnte kommerziell glänzen, und wie nicht anders zu erwarten, setzt auch Human Bomb diesen Trend fort.

-----
163 - BLUE BEETLE
12/2007: Blue Beetle #22 -- 15,256
12/2008: Blue Beetle #34 -- 11,020
----------------------------------
12/2011: Blue Beetle #4 -- 21,408 (-22.5%)
01/2012: Blue Beetle #5 -- 19,042 (-11.1%)
02/2012: Blue Beetle #6 -- 17,034 (-10.6%)
03/2012: Blue Beetle #7 -- 15,780 (- 7.4%)
04/2012: Blue Beetle #8 -- 15,180 (- 3.8%)
05/2012: Blue Beetle #9 -- 16,607 (+ 9.4%)
06/2012: Blue Beetle #10 -- 14,413 (-13.2%)
07/2012: Blue Beetle #11 -- 13,923 (- 3.4%)
08/2012: Blue Beetle #12 -- 13,325 (- 4.3%)
09/2012: Blue Beetle #0 -- 16,888 (+26.7%)
10/2012: Blue Beetle #13 -- 13,141 (-22.2%)
11/2012: Blue Beetle #14 -- 12,508 (- 4.8%)
12/2012: Blue Beetle #15 -- 11,744 (- 6.1%)
-----------------
6 Monate: - 18.5%
1 Jahr : - 45.1%
5 Jahre : - 23.0%

Nach 16 Ausgaben scheitert im Januar auch der nächste Versuch nach 2006, die Reihe Blue Beetle neu zu etablieren. Nach den von Beginn an purzelnden Verkaufszahlen war ein baldiges Ende abzusehen.

-----
162 - PUNK ROCK JESUS (Vertigo)
07/2012: Punk Rock Jesus #1 of 5 -- 14,571
08/2012: Punk Rock Jesus #2 of 6 -- 11,936 (-18.1%)
09/2012: Punk Rock Jesus #3 of 6 -- 11,962 (+ 0.2%)
10/2012: Punk Rock Jesus #4 of 6 -- 12,378 (+ 3.5%)
11/2012: Punk Rock Jesus #5 of 6 -- 12,276 (- 0.8%)
12/2012: Punk Rock Jesus #6 of 6 -- 11,746 (- 4.3%)

Dass Sean Murphy ein beliebter Zeichner ist, war nach Joe the Barbarian und American Vampire: Survival of the Fittest klar. Trotzdem ist diese Schwarzweiß-Miniserie, bei der Murphy auch als Autor fungiert, der größte Überraschungserfolg, der Vertigo in der jüngeren Verlagsgeschichte geglückt ist.

-----
161 - DJANGO UNCHAINED (Vertigo)
12/2012: Django Unchained #1 of 6 -- 11,795

Erwartbar bescheiden fallen hingegen die Verkäufe dieses Vertigo-Titels aus, der Quentin Tarantinos Drehbuch zum gleichnamigen Film adaptiert. Filmadaptionen können auf dem Comicmarkt selten Erfolge feiern, ihr Zweck erschließt sich oft nicht. So auch hier: Obwohl Zeichner R.M. Guera durch die bei ihren Fans beliebte, aber auch nicht eben auflagenstarke Vertigo-Reihe Scalped bekannt ist und die Absätze hier durch eine Variant-Cover-Edition gesteigert wurden, die im Verhältnis 1:25 an die Händler verkauft wurde, bleiben die Zahlen mau. Die etwas schüchterne Ankündigung im Werbetext, es könnten im Comic unter Umständen auch Szenen enthalten sein, die aus dem Film gestrichen wurden, dürfte ebenfalls kaum zur Erbauung der Händler beigetragen haben.

Andererseits war nach Erscheinen davon die Rede, die erste Ausgabe sei beim Verlag ausverkauft. Ob sich dahinter wirklich ein belastbarer Anstieg des Kundeninteresses verbirgt, was erfahrungsgemäß nicht der Fall sein muss, wird man in den kommenden Monaten an dieser Stelle überprüfen können.

-----
160 - THE FURY OF FIRESTORM: THE NUCLEAR MEN
12/2011: Firestorm #4 -- 25,610 (-19.1%)
01/2012: Firestorm #5 -- 21,329 (-16.7%)
02/2012: Firestorm #6 -- 19,162 (-10.2%)
03/2012: Firestorm #7 -- 17,786 (- 7.2%)
04/2012: Firestorm #8 -- 17,076 (- 4.0%)
05/2012: Firestorm #9 -- 17,240 (+ 1.0%)
06/2012: Firestorm #10 -- 15,789 (- 8.4%)
07/2012: Firestorm #11 -- 14,931 (- 5.4%)
08/2012: Firestorm #12 -- 14,137 (- 5.3%)
09/2012: Firestorm #0 -- 17,279 (+22.2%)
10/2012: Firestorm #13 -- 13,460 (-22.1%)
11/2012: Firestorm #14 -- 12,862 (- 4.4%)
12/2012: Firestorm #15 -- 11,997 (- 6.7%)
----------------
6 Monate: -24.0%
1 Jahr : -53.2%

Nach der Einstellung von G.I. Combat, Grifter und Blue Beetle ist Firestorm die "New 52"-Serie mit den niedrigsten Absatzzahlen. Besonders überraschend ist dabei, dass Firestorm offenbar auch die nächste Welle von Einstellungen im April, von der DC Universe Presents und I, Vampire (siehe unten) betroffen sind, unbeschadet überstehen wird. Was auch immer der Grund für DCs Milde in diesem Fall sein mag, eine plötzliche Stabilisierung der Verkaufszahlen scheint es nicht zu sein. (Update kurz vor Redaktionsschluss: Firestorm wird im Mai eingestellt, wie DC Comics der Website Comic Book Resources bestätigte.)

-----
157 - DC UNIVERSE PRESENTS
12/2011: DCU Presents #4 -- 24,398 (-21.4%)
01/2012: DCU Presents #5 -- 22,048 (- 9.6%)
02/2012: DCU Presents #6 -- 20,188 (- 8.4%)
03/2012: DCU Presents #7 -- 17,830 (-11.7%)
04/2012: DCU Presents #8 -- 16,566 (- 7.1%)
05/2012: DCU Presents #9 -- 15,776 (- 4.8%)
06/2012: DCU Presents #10 -- 14,310 (- 9.3%)
07/2012: DCU Presents #11 -- 13,619 (- 4.8%)
08/2012: DCU Presents #12 -- 15,138 (+11.2%)
09/2012: DCU Presents #0 -- 17,528 (+15.8%)
10/2012: DCU Presents #13 -- 14,405 (-17.8%)
11/2012: DCU Presents #14 -- 13,537 (- 6.0%)
12/2012: DCU Presents #15 -- 12,561 (- 7.2%)
----------------
6 Monate: -12.2%
1 Jahr : -48.5%
-----
155 - I, VAMPIRE
12/2011: I, Vampire #4 -- 21,601 (-17.1%)
01/2012: I, Vampire #5 -- 18,816 (-12.9%)
02/2012: I, Vampire #6 -- 18,153 (- 3.5%)
03/2012: I, Vampire #7 -- 18,440 (+ 1.6%)
04/2012: I, Vampire #8 -- 18,717 (+ 1.5%)
05/2012: I, Vampire #9 -- 17,175 (- 8.2%)
06/2012: I, Vampire #10 -- 16,517 (- 3.8%)
07/2012: I, Vampire #11 -- 15,734 (- 4.7%)
08/2012: I, Vampire #12 -- 14,788 (- 6.0%)
09/2012: I, Vampire #0 -- 17,920 (+21.2%)
10/2012: I, Vampire #13 -- 14,260 (-20.4%)
11/2012: I, Vampire #14 -- 13,666 (- 4.2%)
12/2012: I, Vampire #15 -- 12,846 (- 6.0%)
----------------
6 Monate: -22.2%
1 Jahr : -40.5%

Wie DC mitteilt, werden sowohl DC Universe Presents als auch I, Vampire jeweils mit Ausgabe 19 eingestellt. Das Ende kommt auch hier nicht überraschend.

-----
154 - AME-COMI GIRLS
10/2012: ACG #1: Wonder Woman -- 24,966
11/2012: ACG #2: Batgirl -- 16,083 (-35.6%)
11/2012: ACG #3: Duela Dent -- 13,185 (-18.0%)

Schon eher unerwartet ist die Ankündigung, dass Ame-Comi Girls nach den ursprünglich anvisierten fünf Ausgaben nahtlos als fortlaufende Reihe neu gestartet werden soll.

Denn zwar wird in der Serie Material veröffentlicht, das zuvor bereits auf digitalem Wege erschienen ist, die Bezahlung von Autoren und Künstlern fällt aus der Kalkulation für die Printausgabe also heraus; und generell hat DC sein Sortiment an Heftserien, die digitale Comics "nachdrucken", aufgrund respektabler Verkaufszahlen in den letzten Monaten auch stark ausgebaut. Aber trotz alledem zeigt sich in diesem Fall doch ein sehr starker Einbruch der Zahlen. Ame-Comi Girls wird sich nun sehr zügig stabilisieren müssen, um als fortlaufende Serie nicht gleich wieder ein schnelles Ende zu finden.

-----
153 - AMERICAN VAMPIRE (Vertigo)
12/2010: American Vampire #9 -- 19,019
12/2010: American Vampire #10 -- 17,761
---------------------------------------
12/2011: American Vampire #21 -- 15,026 (- 4.2%)
12/2011: American Vampire #22 -- 14,759 (- 1.8%)
01/2012: American Vampire #23 -- 14,240 (- 3.5%)
02/2012: American Vampire #24 -- 14,278 (+ 0.3%)
03/2012: American Vampire #25 -- 14,598 (+ 2.2%)
04/2012: American Vampire #26 -- 14,493 (- 0.7%)
05/2012: American Vampire #27 -- 14,420 (- 0.5%)
06/2012: American Vampire #28 -- 15,573 (+ 8.0%)
07/2012: American Vampire #29 -- 15,324 (- 1.6%)
08/2012: American Vampire #30 -- 15,081 (- 1.6%)
09/2012: American Vampire #31 -- 14,796 (- 1.9%)
10/2012: American Vampire #32 -- 14,857 (+ 0.4%)
11/2012: American Vampire #33 -- 13,614 (- 8.4%)
12/2012: American Vampire #34 -- 13,416 (- 1.5%)
----------------
6 Monate: -13.9%
1 Jahr : - 9.9%
2 Jahre : -27.1%

Nach 34 Heften und mehreren Miniserien "pausiert" Autor Scott Snyders relativ erfolgreiche Vertigo-Reihe ab Januar 2013 auf unbestimmte Zeit.

Der offiziellen Sprachregelung zufolge will sich Snyder zunächst mit voller Kraft anderen Projekten widmen und dann zurückkehren, doch angesichts seines spektakulären Erfolgs als Batman-Autor (siehe unten) steht zu vermuten, dass die Verkaufszahlen von American Vampire schlicht nicht gut genug sind, um damit weiter die Zeit eines Bestseller-Autors von Snyders Kaliber zu beanspruchen -- geschweige denn, ihn dafür so zu entlohnen, wie das vermutlich bei Batman der Fall ist. Man erhofft sich wohl bestenfalls, dass ein Neustart nach einiger Zeit den Absatz in akzeptablere Sphären aufschließen lässt.

Ob das funktionieren wird, bleibt abzuwarten. Ein erster Lackmustest dürfte The Wake sein, eine für dieses Jahr angekündigte Vertigo-Miniserie von Snyder und Zeichner Sean Murphy. Sofern diese Reihe imstande sein wird, aus den zuletzt wenig erbaulichen Vertigo-Verkaufsmustern auszubrechen, stehen sicher auch die Chancen auf einen baldigen Neustart von American Vampire nicht schlecht.

Sollte The Wake allerdings mit den für einen kommerziell besonders erfolgreichen Vertigo-Start derzeit üblichen 20.000 Exemplaren starten, um mit dem zehnten Heft noch 10.000 Käufer in die Comicläden zu locken, dann wäre das nicht nur für American Vampire ein schlechtes Omen, sondern für Vertigo insgesamt. Derartige Verkaufszahlen dürften künftig kaum dazu gereichen, die anspruchsvoller gewordenen Warner-Manager von der weiteren Notwendigkeit des Vertigo-Labels zu überzeugen.

-----
150 - DEATHSTROKE
12/2011: Deathstroke #4 -- 26,367 (-21.9%)
01/2012: Deathstroke #5 -- 23,872 (- 9.5%)
02/2012: Deathstroke #6 -- 21,306 (-10.8%)
03/2012: Deathstroke #7 -- 19,744 (- 7.3%)
04/2012: Deathstroke #8 -- 18,834 (- 4.6%)
05/2012: Deathstroke #9 -- 20,878 (+10.9%)
06/2012: Deathstroke #10 -- 19,722 (- 5.5%)
07/2012: Deathstroke #11 -- 17,107 (-13.3%)
08/2012: Deathstroke #12 -- 16,772 (- 2.0%)
09/2012: Deathstroke #0 -- 20,796 (+24.0%)
10/2012: Deathstroke #13 -- 15,078 (-27.5%)
11/2012: Deathstroke #14 -- 14,452 (- 4.2%)
12/2012: Deathstroke #15 -- 13,528 (- 6.4%)
----------------
6 Monate: -31.4%
1 Jahr : -48.7%
-----
149 - THE SAVAGE HAWKMAN
12/2011: Savage Hawkman #4 -- 28,263 (-19.7%)
01/2012: Savage Hawkman #5 -- 23,967 (-15.2%)
02/2012: Savage Hawkman #6 -- 21,316 (-11.1%)
03/2012: Savage Hawkman #7 -- 19,433 (- 8.8%)
04/2012: Savage Hawkman #8 -- 18,300 (- 5.8%)
05/2012: Savage Hawkman #9 -- 17,626 (- 3.7%)
06/2012: Savage Hawkman #10 -- 16,417 (- 6.9%)
07/2012: Savage Hawkman #11 -- 15,460 (- 5.8%)
08/2012: Savage Hawkman #12 -- 14,745 (- 4.6%)
09/2012: Savage Hawkman #0 -- 18,750 (+27.2%)
10/2012: Savage Hawkman #13 -- 14,763 (-21.3%)
11/2012: Savage Hawkman #14 -- 14,726 (- 0.3%)
12/2012: Savage Hawkman #15 -- 13,564 (- 7.9%)
----------------
6 Monate: -17.4%
1 Jahr : -52.0%

Mit Deathstroke und Savage Hawkman finden sich zwei weitere "New 52"-Reihen deutlich unter der 20.000er-Grenze -- Tendenz deutlich fallend --, deren Einstellung bislang wohl nur darum noch nicht verkündet worden ist, weil man bei DC aus Marketing-Gründen nicht das Scheitern zu vieler Serien auf einmal eingestehen will. (Update: Auch Deathstroke und Hawkman werden im Mai eingestellt.)

-----
146 - LEGION LOST
12/2011: Legion Lost #4 -- 24,020 (-23.1%)
01/2012: Legion Lost #5 -- 21,549 (-10.3%)
02/2012: Legion Lost #6 -- 19,447 (- 9.8%)
03/2012: Legion Lost #7 -- 18,214 (- 6.3%)
04/2012: Legion Lost #8 -- 17,984 (- 1.3%)
05/2012: Legion Lost #9 -- 23,794 (+32.3%)
06/2012: Legion Lost #10 -- 17,581 (-26.1%)
07/2012: Legion Lost #11 -- 17,037 (- 3.1%)
08/2012: Legion Lost #12 -- 16,066 (- 5.7%)
09/2012: Legion Lost #0 -- 18,786 (+16.9%)
10/2012: Legion Lost #13 -- 15,377 (-18.2%)
11/2012: Legion Lost #14 -- 14,766 (- 4.0%)
12/2012: Legion Lost #15 -- 14,005 (- 5.2%)
----------------
6 Monate: -20.3%
1 Jahr : -41.7%

Dieser Ableger der seit Jahren ums Überleben kämpfenden, dennoch immer wieder neu gestarteten Reihe Legion of Super-Heroes (siehe unten) wird mit Ausgabe 16 eingestellt. Auch hier eine sehr erwartbare Entscheidung.

-----
141 - BATWING
12/2011: Batwing #4 -- 26,726 (-23.9%)
01/2012: Batwing #5 -- 24,036 (-10.1%)
02/2012: Batwing #6 -- 21,643 (-10.0%)
03/2012: Batwing #7 -- 21,058 (- 2.7%)
04/2012: Batwing #8 -- 20,373 (- 3.3%)
05/2012: Batwing #9 -- 35,731 (+75.4%)
06/2012: Batwing #10 -- 20,724 (-42.0%)
07/2012: Batwing #11 -- 20,047 (- 3.3%)
08/2012: Batwing #12 -- 18,279 (- 8.8%)
09/2012: Batwing #0 -- 22,135 (+21.1%)
10/2012: Batwing #13 -- 17,166 (-22.5%)
11/2012: Batwing #14 -- 15,967 (- 7.0%)
12/2012: Batwing #15 -- 14,674 (- 8.1%)
----------------
6 Monate: -29.2%
1 Jahr : -45.1%

Die Verkaufszahlen von Batwing fallen geradezu grausig aus für ein Batman-Spinoff und stürzen seit Monaten munter weiter, von zwei vorübergehenden Unterbrechungen -- ein Crossover und das Nr.-0-Heft -- abgesehen. Dennoch beharrt DC auch hier vorläufig darauf, die Serie fortzusetzen.

-----
138 - DEMON KNIGHTS
12/2011: Demon Knights #4 -- 28,109 (-19.0%)
01/2012: Demon Knights #5 -- 25,823 (- 8.1%)
02/2012: Demon Knights #6 -- 23,476 (- 9.1%)
03/2012: Demon Knights #7 -- 22,000 (- 6.3%)
04/2012: Demon Knights #8 -- 21,124 (- 4.0%)
05/2012: Demon Knights #9 -- 20,196 (- 4.4%)
06/2012: Demon Knights #10 -- 19,005 (- 5.9%)
07/2012: Demon Knights #11 -- 18,201 (- 4.2%)
08/2012: Demon Knights #12 -- 17,295 (- 5.0%)
09/2012: Demon Knights #0 -- 20,474 (+18.4%)
10/2012: Demon Knights #13 -- 16,805 (-17.9%)
11/2012: Demon Knights #14 -- 16,005 (- 4.8%)
12/2012: Demon Knights #15 -- 15,152 (- 5.3%)
----------------
6 Monate: -20.3%
1 Jahr : -46.1%

Ähnliches gilt auch für Demon Knights. Der in Fankreisen beliebte Autor Paul Cornell hat die Serie nach Ausgabe 15 verlassen und schreibt mittlerweile für Marvel, und es steht erfahrungsgemäß kaum zu erwarten, dass sein Nachfolger Robert Venditti in der Lage sein wird, den Trend der Zahlen, der auch hier deutlich nach unten zeigt, umzukehren. Vielmehr ist damit zu rechnen, dass Demon Knights allenfalls noch eine Gnadenfrist von wenigen Monaten bleibt.

-----
148 - SWORD OF SORCERY
09/2012: Sword of Sorcery #0 -- 29,954
10/2012: Sword of Sorcery #1 -- 23,947 (-20.1%)
11/2012: Sword of Sorcery #2 -- 18,080 (-24.5%)
12/2012: Sword of Sorcery #3 -- 15,280 (-15.5%)

Die vor kurzem gestartete Neuinterpretation der DC-Figur Amethyst legt einen katastrophalen Start hin. Wenn sich nicht unverzüglich eine Kehrtwende abzeichnet, was äußerst unwahrscheinlich ist, wird auch diese Reihe ein baldiges Ende finden. (Update: Auch Sword of Sorcery endet im Mai.)

Anmerkung zur Errechnung der Verkaufszahlen: Da im Fall von Sword of Sorcery die Fachhändler bei Erfüllung gewisser Voraussetzungen bislang ausnahmsweise in der Lage sind, nicht verkaufte Hefte an den Verlag retournieren zu können, hat sich der Vertrieb Diamond entschlossen, als Kompensation dafür einen gewissen Prozentsatz der ausgelieferten Hefte für die Berechnung der Chartposition nicht zu berücksichtigen. Dieses Verfahren kommt seit Jahren immer wieder einmal zum Einsatz und wird von Diamond durch einen Asterisk hinter den jeweiligen Titeln gekennzeichnet. In der jüngeren Vergangenheit betrug der Anteil der Kürzung pauschal etwa zehn Prozent der jeweiligen Verkaufsmenge. Da dies jedoch erfahrungsgemäß eher zu irreführenden Zahlen führt, als dass es ein reales Käuferverhalten widerspiegeln würde, werden hier jene unterschlagenen zehn Prozent der Verkäufe wieder hinzu addiert, um zumindest das tatsächliche Bestellverhalten des Fachhandels zu reflektieren. Die Anmerkung gilt im Dezember auch für die weiter unten folgenden Reihen Team 7, Phantom Stranger, Talon und Before Watchmen: Moloch.

-----
136 - STORMWATCH
12/2007: --
12/2008: StormWatch: PHD #17 -- 6,468
---------------------------------------
12/2011: Stormwatch #4 -- 30,987 (-21.1%)
01/2012: Stormwatch #5 -- 29,112 (- 6.1%)
02/2012: Stormwatch #6 -- 26,076 (-10.4%)
03/2012: Stormwatch #7 -- 24,384 (- 6.5%)
04/2012: Stormwatch #8 -- 23,212 (- 4.8%)
05/2012: Stormwatch #9 -- 22,448 (- 3.3%)
06/2012: Stormwatch #10 -- 20,592 (- 8.3%)
07/2012: Stormwatch #11 -- 19,678 (- 4.4%)
08/2012: Stormwatch #12 -- 18,531 (- 5.8%)
09/2012: Stormwatch #0 -- 21,764 (+17.5%)
10/2012: Stormwatch #13 -- 17,621 (-19.0%)
11/2012: Stormwatch #14 -- 16,559 (- 6.0%)
12/2012: Stormwatch #15 -- 15,437 (- 6.8%)
-----------------
6 Monate: - 25.0%
1 Jahr : - 50.2%
5 Jahre : n.a.

Nach Paul Cornell, Paul Jenkins und Peter Milligan wird Comic-Urgestein Jim Starlin bereits der vierte Autor dieser Inkarnation von Stormwatch sein, wenn er im April die Reihe übernimmt. Bei der Entwicklung der Verkaufszahlen macht das ungefähr so viel Sinn, als würde man in der 90. Minute beim Spielstand von 0:5 den Torwart auswechseln.

-----
131 - FRANKENSTEIN: AGENT OF S.H.A.D.E.
12/2011: Frankenstein #4 -- 24,812 (-22.1%)
01/2012: Frankenstein #5 -- 22,737 (- 8.4%)
02/2012: Frankenstein #6 -- 20,463 (-10.0%)
03/2012: Frankenstein #7 -- 18,891 (- 7.7%)
04/2012: Frankenstein #8 -- 17,953 (- 5.0%)
05/2012: Frankenstein #9 -- 17,266 (- 3.8%)
06/2012: Frankenstein #10 -- 16,377 (- 5.2%)
07/2012: Frankenstein #11 -- 15,635 (- 4.5%)
08/2012: Frankenstein #12 -- 14,679 (- 6.1%)
09/2012: Frankenstein #0 -- 18,122 (+23.5%)
10/2012: Frankenstein #13 -- 16,501 (- 9.0%)
11/2012: Frankenstein #14 -- 16,444 (- 0.4%)
12/2012: Frankenstein #15 -- 15,705 (- 4.5%)
----------------
6 Monate: - 4.1%
1 Jahr : -36.7%

Auch diese Serie endet mit Ausgabe 16. Zwar gehört Frankenstein über das letzte Halbjahr betrachtet zu den stabilsten "New 52"-Serien, aber dies ist wohl zu einem nicht unerheblichen Anteil einem Crossover mit den erfolgreicheren Serien Swamp Thing und Animal Man geschuldet.

-----
130 - ARROW
11/2012: Arrow #1 -- 25,442
12/2012: Arrow #2 -- 15,780 (-38.0%)

Die Reihe Arrow basiert auf der gleichnamigen neuen Fernsehserie und enthält Material, das zuvor digital veröffentlicht wurde. Die Verkäufe waren zwar zunächst sehr stattlich, brechen mit Ausgabe 2 aber erheblich ein. Ein Teil dieses Absturzes lässt sich dadurch erklären, dass die Debütausgabe mit einer 1:5-Cover-Variante unterstützt wurde, aber nahezu 40 Prozent Verlust sind dennoch kein Pappenstiel.

Als weitere mögliche Erklärung böte sich noch die Tatsache an, dass Diamond auch jene Hefte in die Dezember-Charts mit einbezieht, die -- wie Arrow Nr. 2 -- offiziell in der ersten Januarwoche erschienen sind, wodurch theoretisch möglich ist, dass Verzögerungen bei der Auslieferung hier die Zahlen drücken. Sollte dies der Fall gewesen sein, wird sich das aber in einer entsprechend höheren Zahl für Heft 3 widerspiegeln.

Wie dem auch sei: Auch Arrow wird sich sehr schnell stabilisieren müssen, um das Jahr 2013 überstehen zu können.

-----
129 - FABLES (Vertigo)
12/2007: Fables #68 -- 24,574
12/2008: Fables #79 -- 22,769
12/2009: Fables #91 -- 20,450
12/2010: Fables #100 -- 23,014
------------------------------
12/2011: Fables #112 -- 17,602 (- 0.5%)
01/2012: Fables #113 -- 17,588 (- 0.1%)
02/2012: Fables #114 -- 17,374 (- 1.2%)
03/2012: Fables #115 -- 17,384 (+ 0.1%)
04/2012: Fables #116 -- 17,543 (+ 0.9%)
05/2012: Fables #117 -- 17,484 (- 0.3%)
06/2012: Fables #118 -- 18,566 (+ 6.2%)
07/2012: Fables #119 -- 17,110 (- 7.8%)
08/2012: Fables #120 -- 16,704 (- 2.4%)
09/2012: Fables #121 -- 16,596 (- 0.7%)
10/2012: Fables #122 -- 16,513 (- 0.5%)
11/2012: Fables #123 -- 16,229 (- 1.7%)
12/2012: Fables #124 -- 16,018 (- 1.3%)
----------------
6 Monate: -13.7%
1 Jahr : - 9.0%
2 Jahre : -30.4%
5 Jahre : -34.8%

Das letzte große Vertigo-Schlachtschiff bleibt von Monat zu Monat vergleichsweise stabil, hat über die letzten Jahre aber dennoch deutlich an Publikum eingebüßt. Fables verkauft sich nach wie vor nicht schlecht, auch was die Zweitverwertung durch Sammelbände oder Ablegern (siehe unten) angeht, aber ihren Zenit hat die Serie längst überschritten.

-----
127 - RAVAGERS
05/2012: Ravagers #1 -- 44,230
06/2012: Ravagers #2 -- 31,128 (-29.6%)
07/2012: Ravagers #3 -- 24,963 (-19.8%)
08/2012: Ravagers #4 -- 20,730 (-17.0%)
09/2012: Ravagers #0 -- 22,437 (+ 8.2%)
10/2012: Ravagers #5 -- 18,656 (-16.9%)
11/2012: Ravagers #6 -- 17,334 (- 7.1%)
12/2012: Ravagers #7 -- 16,177 (- 6.7%)
----------------
6 Monate: -48.0%

Bei The Ravagers werden im Januar Autor und Zeichner ausgetauscht, und auch hier ergibt die Maßnahme wenig Sinn, wenn man sich die Verkäufe anschaut. (Update: Im Mai ist Schluss mit The Ravagers.)

-----
126 - DIAL H
05/2012: Dial H #1 -- 45,308
06/2012: Dial H #2 -- 30,618 (-32.4%)
07/2012: Dial H #3 -- 26,109 (-14.7%)
08/2012: Dial H #4 -- 22,733 (-12.9%)
09/2012: Dial H #0 -- 24,070 (+ 5.9%)
10/2012: Dial H #5 -- 19,903 (-17.3%)
11/2012: Dial H #6 -- 17,832 (-10.4%)
12/2012: Dial H #7 -- 16,217 (- 9.1%)
----------------
6 Monate: -47.0%

Auch die Zahlen von Dial H, geschrieben von Kultautor China Miéville, verheißen nichts Gutes. Die Serie -- wie G.I. Combat und The Ravagers Teil der ersten Welle von Ersatz-"New 52"-Titeln -- stürzt nach sieben Monaten noch immer ins Bodenlose, obwohl sie teils begeisterte Kritiken erntet. Dank Miéville ist theoretisch vorstellbar, dass die Sammelbände von Dial H ausreichend gut im Buchhandel laufen, um das Versagen der Monatsserie zu kompensieren, aber das ist derzeit reine Spekulation.

-----
118 - HE-MAN AND THE MASTERS OF THE UNIVERSE
07/2012: He-Man #1 of 6 -- 27,665
08/2012: --
09/2012: He-Man #2 of 6 -- 19,737 (-28.7%)
10/2012: He-Man #3 of 6 -- 18,269 (- 7.4%)
11/2012: He-Man #4 of 6 -- 17,499 (- 4.2%)
12/2012: He-Man #5 of 6 -- 16,858 (- 3.7%)

Es handelt sich bei He-Man um die Art von Lizenztitel, auf die WildStorm in den letzten Jahren seines Bestehens verstärkt -- und vergebens -- gesetzt hatte. Nach diesem Maßstab sind die Zahlen auch gar nicht schlecht. Daraus wiederum zu schließen, dass man He-Man im April als fortlaufende Monatsserie neu starten muss, wie von DCs Seite angekündigt, ist allerdings eine gewagte Interpretation der Verkaufszahlen.

-----
117 - THE LEGION OF SUPER-HEROES
12/2007: LoSH #37 -- 45,803
12/2008: LoSH #49 -- 22,180
12/2010: LoSH #8 -- 25,063
---------------------------------------
12/2011: LoSH #4 -- 27,832 (- 20.4%)
01/2012: LoSH #5 -- 25,624 (- 7.9%)
02/2012: LoSH #6 -- 23,428 (- 8.6%)
03/2012: LoSH #7 -- 21,894 (- 6.6%)
04/2012: LoSH #8 -- 21,457 (- 2.0%)
05/2012: LoSH #9 -- 20,854 (- 2.8%)
06/2012: LoSH #10 -- 19,963 (- 4.3%)
07/2012: LoSH #11 -- 19,421 (- 2.7%)
08/2012: LoSH #12 -- 18,907 (- 2.7%)
09/2012: LoSH #0 -- 21,561 (+ 14.0%)
10/2012: LoSH #13 -- 18,487 (- 14.3%)
11/2012: LoSH #14 -- 17,767 (- 3.9%)
12/2012: LoSH #15 -- 16,912 (- 4.8%)
-----------------
6 Monate: - 15.3%
1 Jahr : - 39.2%
2 Jahre : - 32.5%
5 Jahre : - 63.1%

DC weigert sich seit zehn Jahren durch ständige Neustarts hartnäckig, diese Serie sterben zu lassen, obwohl der Markt mehrmals deutlich signalisiert hat, dass kein allzu großes Interesse an Legion of Super-Heroes besteht. So sind die aktuellen Verkaufszahlen bei weitem die niedrigsten, die seit Beginn der derzeitigen Statistik im März 2003 registriert wurden -- vielleicht sogar die niedrigsten, die eine Legion-Serie je erreicht hat. Eine Einstellung der Reihe -- oder ein weiterer Neustart -- ist offiziell dennoch nicht in Sicht.

-----
115 - FAIREST (Vertigo)
03/2012: Fairest #1 -- 31,769
04/2012: Fairest #2 -- 22,997 (-27.6%)
05/2012: Fairest #3 -- 22,329 (- 2.9%)
06/2012: Fairest #4 -- 21,156 (- 5.3%)
07/2012: Fairest #5 -- 20,371 (- 3.7%)
08/2012: Fairest #6 -- 19,446 (- 4.5%)
09/2012: Fairest #7 -- 18,626 (- 4.2%)
10/2012: Fairest #8 -- 18,376 (- 1.3%)
11/2012: Fairest #9 -- 17,417 (- 5.2%)
12/2012: Fairest #10 -- 16,919 (- 2.9%)
----------------
6 Monate: -20.0%

Die Position der bestverkauften Vertigo-Monatsserie hat seit März 2012 Fairest inne, ein Fables-Spinoff. Angesichts der Tatsache, dass Fables-Erfinder Bill Willingham und der beliebte Zeichner Phil Jimenez die Serie nach der fünften Ausgabe in die Obhut anderer, weniger verkaufsträchtiger Kreativer gaben, haben die Zahlen bislang keine allzu großen Einbrüche erleiden müssen.

-----
137 - TEAM 7
09/2012: Team 7 #0 -- 34,503
10/2012: Team 7 #1 -- 27,661 (-19.8%)
11/2012: Team 7 #2 -- 19,510 (-29.5%)
12/2012: Team 7 #3 -- 17,090 (-12.4%)

Diese Neuauflage eines untergeordneten Konzepts aus dem mittlerweile im DC-Mainstream aufgegangenen WildStorm-Universum verliert -- man hätte es ahnen können -- weiterhin rapide an Lesern. (Update: Auch Team 7 wird im Mai eingestellt.)

-----
112 - BATMAN: ARKHAM UNHINGED
04/2012: Arkham Unhinged #1 -- 31,170
05/2012: Arkham Unhinged #2 -- 25,215 (-19.1%)
06/2012: Arkham Unhinged #3 -- 23,322 (- 7.5%)
07/2012: Arkham Unhinged #4 -- 21,809 (- 6.5%)
08/2012: Arkham Unhinged #5 -- 21,059 (- 3.4%)
09/2012: Arkham Unhinged #6 -- 20,259 (- 3.8%)
10/2012: Arkham Unhinged #7 -- 19,890 (- 1.8%)
11/2012: Arkham Unhinged #8 -- 18,393 (- 7.5%)
12/2012: Arkham Unhinged #9 -- 17,220 (- 6.4%)
----------------
6 Monate: -26.2%

-----
110 - BATMAN BEYOND UNLIMITED
02/2012: Unlimited #1 -- 26,589 (+21.8%) [30,683]
03/2012: Unlimited #2 -- 23,570 (-11.4%)
04/2012: Unlimited #3 -- 24,196 (+ 2.7%)
05/2012: Unlimited #4 -- 24,356 (+ 0.7%)
06/2012: Unlimited #5 -- 24,058 (- 1.2%)
07/2012: Unlimited #6 -- 22,555 (- 6.3%)
08/2012: Unlimited #7 -- 21,219 (- 5.9%)
09/2012: Unlimited #8 -- 20,897 (- 1.5%)
10/2012: Unlimited #9 -- 19,877 (- 4.9%)
11/2012: Unlimited #10 -- 19,004 (- 4.4%)
12/2012: Unlimited #11 -- 18,089 (- 4.8%)
----------------
6 Monate: -32.0%

-----
108 - SMALLVILLE SEASON 11
05/2012: Smallville S11 #1 -- 27,004
06/2012: Smallville S11 #2 -- 22,468 (-16.8%)
07/2012: Smallville S11 #3 -- 20,864 (- 7.1%)
08/2012: Smallville S11 #4 -- 19,861 (- 4.8%)
09/2012: Smallville S11 #5 -- 19,499 (- 1.8%)
10/2012: Smallville S11 #6 -- 19,663 (+ 0.8%)
11/2012: Smallville S11 #7 -- 19,104 (- 2.8%)
12/2012: Smallville S11 #8 -- 18,633 (- 2.5%)
----------------
6 Monate: -17.1%

Mit Batman: Arkham Unhinged, Batman Beyond Unlimited und Smallville Season 11 hat DC drei weitere Serien am Start, die zunächst digital erschienene Comics in gedruckter Form präsentieren. Obwohl die Verluste in den letzten beiden Monaten teilweise hoch ausfallen, bewegen sich alle drei Titel weiterhin auf einem respektablen kommerziellen Niveau.

-----
106 - ALL STAR WESTERN
12/2007: Jonah Hex #26 -- 14,088
12/2008: Jonah Hex #38 -- 12,132
12/2009: Jonah Hex #50 -- 15,131
12/2010: Jonah Hex #62 -- 10,899
--------------------------------
12/2011: ASW #4 -- 29,349 (- 10.5%)
01/2012: ASW #5 -- 27,206 (- 7.3%)
02/2012: ASW #6 -- 26,170 (- 3.8%)
03/2012: ASW #7 -- 25,349 (- 3.1%)
04/2012: ASW #8 -- 25,040 (- 1.2%)
05/2012: ASW #9 -- 31,413 (+ 25.5%)
06/2012: ASW #10 -- 25,334 (- 19.4%)
07/2012: ASW #11 -- 23,572 (- 7.0%)
08/2012: ASW #12 -- 22,767 (- 3.4%)
09/2012: ASW #0 -- 25,388 (+ 11.5%)
10/2012: ASW #13 -- 21,481 (- 15.4%)
11/2012: ASW #14 -- 20,186 (- 6.0%)
12/2012: ASW #15 -- 19,190 (- 4.9%)
-----------------
6 Monate: - 24.3%
1 Jahr : - 17.8%
2 Jahre : + 76.1%
5 Jahre : + 36.2%

Die Westernserie der Co-Autoren Jimmy Palmiotti und Justin Gray, 2005 als Jonah Hex gestartet, gehört zu den DC-Titeln, die unterm Strich am meisten von dem "New 52"-Neustart profitieren konnten. Auch hier ist über die letzten sechs Monate ein deutlicher Abwärtstrend sichtbar, aber im Vergleich zur letzten Ausgabe vor dem Neustart verzeichnet die Reihe nach wie vor ein Plus von immerhin rund 85 Prozent.

-----
99 - GREEN ARROW
12/2007: Arrow/Canary #3 -- 40,321
12/2008: Arrow/Canary #15 -- 24,526
12/2009: Arrow&Canary #27 -- 16,904
11/2010: Green Arrow #6 -- 39,575
-----------------------------------
12/2011: Green Arrow #4 -- 37,116 (- 20.9%)
01/2012: Green Arrow #5 -- 33,593 (- 9.5%)
02/2012: Green Arrow #6 -- 30,097 (- 10.4%)
03/2012: Green Arrow #7 -- 29,004 (- 3.6%)
04/2012: Green Arrow #8 -- 27,433 (- 5.4%)
05/2012: Green Arrow #9 -- 26,966 (- 1.7%)
06/2012: Green Arrow #10 -- 25,769 (- 4.4%)
07/2012: Green Arrow #11 -- 24,646 (- 4.4%)
08/2012: Green Arrow #12 -- 23,126 (- 6.2%)
09/2012: Green Arrow #0 -- 28,408 (+ 22.8%)
10/2012: Green Arrow #13 -- 22,057 (- 22.4%)
11/2012: Green Arrow #14 -- 21,825 (- 1.1%)
12/2012: Green Arrow #15 -- 20,672 (- 5.3%)
-----------------
6 Monate: - 19.8%
1 Jahr : - 44.3%
2 Jahre : - 47.8%
5 Jahre : - 48.7%

Green Arrow liegt zwar noch einige Tausend Exemplare über seinem Tiefstand von vor etwa drei Jahren, eine Stabilisierung der Verkaufszahlen ist aber auch nach der Verpflichtung von Autorin Ann Nocenti nicht in Sicht. Ab April soll sich daher ausgerechnet Jeff Lemire als bereits sechster Autor seit dem Neustart vom September 2011 an der Serie versuchen.

Ob so ein kluger Umgang mit einem vielversprechenden Nachwuchsautor aussieht, darf hinterfragt werden. Lemire, der bei DC mit Animal Man gute Absatzzahlen erreicht und mit Sweet Tooth zumindest die Kritiker auf seiner Seite hat, sprang ja bereits bei Justice League Dark und Constantine unter ähnlich ungünstigen Umständen in die Bresche. Ein Talent wie ihn so fahrlässig als Feuerwehrmann zu verheizen, schadet seinem Namen mehr, als es den betreffenden Serien nützt.

-----
94 - JSA LIBERTY FILES: THE WHISTLING SKULL
12/2012: Whistling Skull #1 of 6 -- 21,370

Dieser Sechsteiler von Autor B. Clay Moore und Zeichner Tony Harris, der vor kurzem mit wirren Aussagen über weibliche Fans von sich reden machte, war ursprünglich als eigenständige Miniserie bei WildStorm geplant. Nachdem das Label ausgemustert worden war, entschied man sich kurzerhand, den Stoff so umzuarbeiten, dass er als Fortsetzung der "Elseworlds"-Reihe JSA: The Liberty File aus dem Jahr 2000 funktioniert, an der Harris ebenfalls beteiligt war. In Anbetracht all dessen fallen die Verkaufszahlen unerwartet hoch aus, auch wenn man das 1:10-Variant-Cover mit einberechnet. Das ist mindestens das Dreifache dessen, was die Serie vermutlich bei WildStorm erzielt hätte.

-----
96 - PHANTOM STRANGER
09/2012: Phantom Stranger #0 -- 40,103
10/2012: Phantom Stranger #1 -- 33,350 (-16.8%)
11/2012: Phantom Stranger #2 -- 24,979 (-25.1%)
12/2012: Phantom Stranger #3 -- 23,378 (- 6.4%)

Im Vergleich zu den Abstürzen von Sword of Sorcery und Team 7, die ebenfalls zu der zweiten Welle von Ersatz-"New 52"-Serien gehören, scheinen sich die Zahlen von The Phantom Stranger mit der dritten (bzw. vierten) Ausgabe recht schnell einzupegeln. Auch hier sind Variant-Cover-Ausgaben im Spiel -- diesmal im Verhältnis 1:25 pro Fachhändler --, aber sollte sich die Reihe tatsächlich oberhalb der 20.000-Einheiten-Grenze stabilisieren, wäre das ein kleiner Erfolg für DC.

-----
88 - BIRDS OF PREY
12/2007: Birds of Prey #113 -- 24,717
12/2008: Birds of Prey #125 -- 20,161
12/2010: Birds of Prey #7 -- 33,114
-------------------------------------
12/2011: Birds of Prey #4 -- 34,460 (- 15.7%)
01/2012: Birds of Prey #5 -- 31,700 (- 8.0%)
02/2012: Birds of Prey #6 -- 30,376 (- 4.2%)
03/2012: Birds of Prey #7 -- 29,196 (- 3.9%)
04/2012: Birds of Prey #8 -- 28,661 (- 1.8%)
05/2012: Birds of Prey #9 -- 41,521 (+ 44.9%)
06/2012: Birds of Prey #10 -- 28,457 (- 31.5%)
07/2012: Birds of Prey #11 -- 27,389 (- 3.8%)
08/2012: Birds of Prey #12 -- 26,587 (- 2.9%)
09/2012: Birds of Prey #0 -- 30,574 (+ 15.0%)
10/2012: Birds of Prey #13 -- 25,851 (- 15.5%)
11/2012: Birds of Prey #14 -- 24,904 (- 3.7%)
12/2012: Birds of Prey #15 -- 24,026 (- 3.5%)
-----------------
6 Monate: - 15.6%
1 Jahr : - 30.3%
2 Jahre : - 27.5%
5 Jahre : - 2.8%

Bei Birds of Prey lässt sich ein relativ langsamer, mehr oder weniger stetiger Abwärtstrend beobachten, von den Ausgaben 9 (einem Crossover) und 0 abgesehen. Wie bei Constantine wurde auch hier für die März-Ausgabe ein neuer Autor angekündigt, der sich offenbar auf Ermutigung DCs aufwendig darum beworben hatte, jedoch kurz vor Erscheinen seines ersten Hefts wieder gefeuert und durch eine Autorin ersetzt wurde, die nach eigenem Bekunden völlig überrascht und unvorbereitet war.

Der einzig positive Effekt dieser Häufung redaktioneller Kurzschlussentscheidungen, wie man sie unter der Ägide von Dan DiDio bei DC beobachten kann, ist wohl der, dass die Rufschädigung der freien Mitarbeiter, die hier vollkommen sorglos und immer wieder schikaniert werden, nicht ganz so groß ausfällt; es muss wohl in erster Linie am Verlag liegen, was sich hier seit Jahren abspielt.

-----
84 - LEGENDS OF THE DARK KNIGHT
10/2012: LotDK #1 -- 42,904
11/2012: LotDK #2 -- 30,085 (-29.9%)
12/2012: LotDK #3 -- 25,710 (-14.5%)

Auch bei Legends of the Dark Knight handelt es sich um einen Versuch, bereits digital veröffentlichte Comics noch einmal als Printversion zu verkaufen. Trotz der großen -- wenn auch bekanntlich nicht ungewöhnlichen -- Absatzeinbrüche nach dem ersten und dem zweiten Heft kann Legends weiterhin sehr ordentliche Verkaufszahlen aufweisen und hält sich unangefochten an der Spitze dieser mittlerweile sechs Monatsserien umfassenden Sparte, die weiter ausgebaut wird.

-----
79 - SUPERBOY
12/2010: Superboy #2 -- 31,761
--------------------------------
12/2011: Superboy #4 -- 40,002 (- 15.7%)
01/2012: Superboy #5 -- 37,419 (- 6.5%)
02/2012: Superboy #6 -- 34,520 (- 7.8%)
03/2012: Superboy #7 -- 33,050 (- 4.3%)
04/2012: Superboy #8 -- 31,900 (- 3.5%)
05/2012: Superboy #9 -- 34,838 (+ 9.2%)
06/2012: Superboy #10 -- 31,358 (- 10.0%)
07/2012: Superboy #11 -- 29,677 (- 5.4%)
08/2012: Superboy #12 -- 27,518 (- 7.3%)
09/2012: Superboy #0 -- 31,840 (+ 15.7%)
10/2012: Superboy #13 -- 25,726 (- 19.2%)
11/2012: Superboy #14 -- 28,017 (+ 8.9%)
12/2012: Superboy #15 -- 27,619 (- 1.4%)
-----------------
6 Monate: - 11.9%
1 Jahr : - 31.0%
2 Jahre : - 13.0%

Dank der Crossover-Geschichte "H'el on Earth", die im November begann und noch bis in den Februar die Serien Superman, Supergirl und eben Superboy miteinander verknüpft, halten sich die Absatzzahlen weiter knapp zweitausend Exemplare über dem Normalniveau vom Oktober. Ob das längerfristig zu einer Stabilisierung gereichen wird, darf jedoch bezweifelt werden.

-----
77 - JUSTICE LEAGUE DARK
12/2011: Justice League Dark #4 -- 44,750 (-13.4%)
01/2012: Justice League Dark #5 -- 40,996 (- 8.4%)
02/2012: Justice League Dark #6 -- 38,360 (- 6.4%)
03/2012: Justice League Dark #7 -- 36,089 (- 5.9%)
04/2012: Justice League Dark #8 -- 35,022 (- 3.0%)
05/2012: Justice League Dark #9 -- 34,649 (- 1.1%)
06/2012: Justice League Dark #10 -- 33,238 (- 4.1%)
07/2012: Justice League Dark #11 -- 31,792 (- 4.4%)
08/2012: Justice League Dark #12 -- 30,754 (- 3.3%)
09/2012: Justice League Dark #0 -- 34,287 (+11.5%)
10/2012: Justice League Dark #13 -- 30,008 (-12.5%)
11/2012: Justice League Dark #14 -- 28,966 (- 3.5%)
12/2012: Justice League Dark #15 -- 27,712 (- 4.3%)
----------------
6 Monate: -16.6%
1 Jahr : -38.1%

Seit Mai 2012 schreibt Jeff Lemire, DCs neues Mädchen für alles, die Serie. Den Absturz der Verkaufszahlen scheint das zwar verlangsamt zu haben, mehr aber auch nicht. Lemire hat sich zweifelsohne ein gewisses Standing erarbeitet, aber um mal eben bei angezählten Titeln wie Justice League Dark, Green Arrow oder Constantine als Feuerwehrmann einzuspringen, dazu fehlt ihm dann doch der kommerzielle Zug, wie man hier ganz deutlich sieht.

-----
70 - SUPERGIRL
12/2007: Supergirl #24 -- 37,922
12/2008: Supergirl #36 -- 45,491
12/2009: Supergirl #48 -- 28,176
12/2010: Supergirl #59 -- 22,606
---------------------------------
12/2011: Supergirl #4 -- 44,180 (- 13.0%)
01/2012: Supergirl #5 -- 41,446 (- 6.2%)
02/2012: Supergirl #6 -- 38,719 (- 6.6%)
03/2012: Supergirl #7 -- 37,041 (- 4.3%)
04/2012: Supergirl #8 -- 36,042 (- 2.7%)
05/2012: Supergirl #9 -- 35,129 (- 2.5%)
06/2012: Supergirl #10 -- 33,309 (- 5.2%)
07/2012: Supergirl #11 -- 31,879 (- 4.3%)
08/2012: Supergirl #12 -- 30,420 (- 4.6%)
09/2012: Supergirl #0 -- 34,457 (+ 13.3%)
10/2012: Supergirl #13 -- 29,450 (- 14.5%)
11/2012: Supergirl #14 -- 31,270 (+ 6.2%)
12/2012: Supergirl #15 -- 30,814 (- 1.5%)
-----------------
6 Monate: - 7.5%
1 Jahr : - 30.3%
2 Jahre : + 36.3%
5 Jahre : - 18.7%

Supergirl verkauft sich um einige Tausend Einheiten besser als der kleine Bruder und profitiert bei einem Plus von etwa 1.300 abgesetzten Exemplaren gegenüber dem Oktoberheft daher auch weniger stark von "H'el on Earth" als Superboy.

-----
67 - WORLDS' FINEST
05/2012: Worlds' Finest #1 -- 69,531
06/2012: Worlds' Finest #2 -- 51,510 (-25.9%)
07/2012: Worlds' Finest #3 -- 45,514 (-11.6%)
08/2012: Worlds' Finest #4 -- 39,629 (-12.9%)
09/2012: Worlds' Finest #0 -- 42,770 (+ 7.9%)
10/2012: Worlds' Finest #5 -- 35,951 (-15.9%)
11/2012: Worlds' Finest #6 -- 34,338 (- 4.5%)
12/2012: Worlds' Finest #7 -- 32,010 (- 6.8%)
----------------
6 Monate: -37.9%

Neben Legion of Super-Heroes ist Worlds' Finest das zweite Standbein des ehemaligen DC-Kopfes Paul Levitz, und auch hier findet ein halsbrecherischer Absturz der Verkaufszahlen seine Fortsetzung.

Ab Februar werden zudem die 1:25-Variant-Editionen wegfallen, mit denen die Absätze seit Beginn angekurbelt werden sollten.

-----
66 - ANIMAL MAN
12/2011: Animal Man #4 -- 42,630 (-13.3%)
01/2012: Animal Man #5 -- 40,573 (- 4.8%)
02/2012: Animal Man #6 -- 38,504 (- 5.1%)
03/2012: Animal Man #7 -- 36,860 (- 4.3%)
04/2012: Animal Man #8 -- 36,369 (- 1.3%)
05/2012: Animal Man #9 -- 35,699 (- 1.8%)
06/2012: Animal Man #10 -- 34,992 (- 2.0%)
07/2012: Animal Man #11 -- 33,909 (- 3.1%)
08/2012: Animal Man #12 -- 34,549 (+ 1.9%)
09/2012: Animal Man #0 -- 38,295 (+10.8%)
10/2012: Animal Man #13 -- 34,303 (-10.4%)
11/2012: Animal Man #14 -- 33,503 (- 2.3%)
12/2012: Animal Man #15 -- 32,013 (- 4.5%)
----------------
6 Monate: - 8.5%
1 Jahr : -24.9%

Die Serie, mit der sich Jeff Lemire bei DC für höhere Aufgaben empfohlen hat, verzeichnet trotz des "Rotworld"-Crossovers mit Swamp Thing den stärksten Einbruch der Verkaufszahlen seit Februar. Hat die Verbandelung zweier bislang starker eigenständiger Titel hier vielleicht sogar geschadet?

-----
64 - SWAMP THING
12/2011: Swamp Thing #4 -- 44,660 (-14.6%)
01/2012: Swamp Thing #5 -- 43,806 (- 1.9%)
02/2012: Swamp Thing #6 -- 41,235 (- 5.9%)
03/2012: Swamp Thing #7 -- 40,268 (- 2.4%)
04/2012: Swamp Thing #8 -- 39,431 (- 2.1%)
05/2012: Swamp Thing #9 -- 39,385 (- 0.1%)
06/2012: Swamp Thing #10 -- 37,383 (- 5.1%)
07/2012: Swamp Thing #11 -- 36,257 (- 3.0%)
08/2012: Swamp Thing #12 -- 36,696 (+ 1.2%)
09/2012: Swamp Thing #0 -- 40,123 (+ 9.3%)
10/2012: Swamp Thing #13 -- 36,069 (-10.1%)
11/2012: Swamp Thing #14 -- 42,036 (+16.5%)
12/2012: Swamp Thing #15 -- 33,916 (-19.3%)
----------------
6 Monate: - 9.3%
1 Jahr : -24.1%

Noch stärker als bei Animal Man stellt sich diese Frage bei Scott Snyders Swamp Thing, wo der Einbruch deutlicher ausfällt. Es drängt sich der Verdacht auf, dass DC sich bei der Einschätzung des Publikums der beiden Ex-Vertigo-Reihen verzockt haben könnte. Ob es so ist, wird sich im weiteren Verlauf zeigen.

-----
60 - BATWOMAN
12/2011: Batwoman #4 -- 52,757 (-14.9%)
01/2012: Batwoman #5 -- 51,924 (- 1.6%)
02/2012: Batwoman #6 -- 49,227 (- 5.2%)
03/2012: Batwoman #7 -- 46,874 (- 4.8%)
04/2012: Batwoman #8 -- 45,341 (- 3.3%)
05/2012: Batwoman #9 -- 43,942 (- 3.1%)
06/2012: Batwoman #10 -- 41,014 (- 6.7%)
07/2012: Batwoman #11 -- 38,980 (- 5.0%)
08/2012: Batwoman #12 -- 38,064 (- 2.4%)
09/2012: Batwoman #0 -- 41,684 (+ 9.5%)
10/2012: Batwoman #13 -- 37,315 (-10.5%)
11/2012: Batwoman #14 -- 36,395 (- 2.5%)
12/2012: Batwoman #15 -- 34,964 (- 3.9%)
----------------
6 Monate: -14.8%
1 Jahr : -33.7%

Die Serie hatte einen guten Start, konnte sich aber bisher nicht stabilisieren. Bald dürfte DC ein Zeichner wie J.H. Williams III zu teuer für Batwoman werden, wenn die Verkaufszahlen weiter sinken.

-----
59 - CATWOMAN
12/2007: Catwoman #74 -- 18,623
-------------------------------
12/2011: Catwoman #4 -- 45,581 (-12.7%)
01/2012: Catwoman #5 -- 44,034 (- 3.4%)
02/2012: Catwoman #6 -- 41,447 (- 5.9%)
03/2012: Catwoman #7 -- 39,608 (- 4.4%)
04/2012: Catwoman #8 -- 38,711 (- 2.3%)
05/2012: Catwoman #9 -- 49,726 (+28.5%)
06/2012: Catwoman #10 -- 37,158 (-25.3%)
07/2012: Catwoman #11 -- 35,551 (- 4.3%)
08/2012: Catwoman #12 -- 34,117 (- 4.0%)
09/2012: Catwoman #0 -- 39,117 (+14.7%)
10/2012: Catwoman #13 -- 40,147 (+ 2.6%) [60,257]
11/2012: Catwoman #14 -- 63,653 (+58.6%)
12/2012: Catwoman #15 -- 35,020 (-45.0%)
-----------------
6 Monate: - 5.8%
1 Jahr : - 23.2%
5 Jahre : + 88.1%

Bei Catwoman täuscht der gewaltige Einbruch, denn die Zahlen sind immer noch besser als im August. Danach folgten die Nullnummer sowie, in den Heften 13 und 14, das über alle Maßen erfolgreiche "Death of the Family"-Crossover. Wobei der Erfolg solcher Gimmicks grundsätzlich zweifelhaft ist, denn nachhaltigen Schub für die Verkaufszahlen betroffener Titel bringen Crossover bis heute nicht. Schlimmstenfalls kann die Unterbrechung eigenständiger Erzählstränge sogar mehr treue Leser vergraulen als hinzugewinnen und so mittelfristig zu einer Destabilisierung der Verkaufszahlen führen.

-----
68 - TALON
09/2012: Talon #0 -- 59,691
10/2012: Talon #1 -- 55,737 (- 6.6%)
11/2012: Talon #2 -- 41,250 (-26.0%)
12/2012: Talon #3 -- 35,034 (-15.1%)

Verluste in dieser Größenordnung sind bei den ersten drei, vier Ausgaben einer Serie grundsätzlich zu erwarten. Da es sich bei Talon um ein Batman-Spinoff mit direkter Beteiligung von Scott Snyder handelt, hat sich DC hier aber vielleicht etwas mehr versprochen. Andererseits: Auch Talon 3 ist in der ersten Januarwoche erschienen (siehe oben), vielleicht täuschen die Zahlen also.

-----
55 - RED LANTERNS
12/2011: Red Lanterns #4 -- 50,271 (-17.4%)
01/2012: Red Lanterns #5 -- 46,992 (- 6.5%)
02/2012: Red Lanterns #6 -- 43,450 (- 7.5%)
03/2012: Red Lanterns #7 -- 41,628 (- 4.2%)
04/2012: Red Lanterns #8 -- 40,189 (- 3.5%)
05/2012: Red Lanterns #9 -- 39,215 (- 2.4%)
06/2012: Red Lanterns #10 -- 38,005 (- 3.1%)
07/2012: Red Lanterns #11 -- 36,462 (- 4.1%)
08/2012: Red Lanterns #12 -- 35,070 (- 3.8%)
09/2012: Red Lanterns #0 -- 38,928 (+11.0%)
10/2012: Red Lanterns #13 -- 42,804 (+10.0%)
11/2012: Red Lanterns #14 -- 40,779 (- 4.7%)
12/2012: Red Lanterns #15 -- 39,071 (- 4.2%)
----------------
6 Monate: + 2.8%
1 Jahr : -22.3%

Der Absatz bleibt im Vergleich zur August-Ausgabe deutlich erhöht dank des "Rise of the Third Army"-Crossovers. Allerdings ist hier auch eine 1:25-Variante im Spiel, mit der Red Lanterns seit Ausgabe 13 jeden Monat gepusht wird.

-----
56 - BEFORE WATCHMEN: MOLOCH
11/2012: Moloch #1 of 2 -- 65,876
12/2012: Moloch #2 of 2 -- 41,523 (-37.0%)

Anfänglich hatte sich der US-Fachhandel noch fleißig eingedeckt mit den Heften von DCs Watchmen-Vorgeschichten, inzwischen macht sich Ernüchterung breit. Moloch, geschrieben von J. Michael Straczynski und gezeichnet von Eduardo Risso, fiel schon mit seiner Erstausgabe weit hinter den anderen Before-Watchmen-Titel zurück, den Absturz der Zahlen mit Heft 2 hat dies allerdings auch nicht gemildert.

-----
52 - WONDER WOMAN
12/2007: Wonder Woman #15 -- 44,628
12/2008: Wonder Woman #27 -- 32,322
12/2009: Wonder Woman #39 -- 26,152
12/2010: Wonder Woman #605 -- 35,495
-------------------------------------
12/2011: Wonder Woman #4 -- 57,675 (- 12.1%)
01/2012: Wonder Woman #5 -- 57,626 (- 0.1%)
02/2012: Wonder Woman #6 -- 54,190 (- 6.0%)
03/2012: Wonder Woman #7 -- 51,314 (- 5.3%)
04/2012: Wonder Woman #8 -- 50,450 (- 1.7%)
05/2012: Wonder Woman #9 -- 48,750 (- 3.4%)
06/2012: Wonder Woman #10 -- 47,229 (- 3.1%)
07/2012: Wonder Woman #11 -- 45,669 (- 3.3%)
08/2012: Wonder Woman #12 -- 44,584 (- 2.4%)
09/2012: Wonder Woman #0 -- 49,778 (+ 11.7%)
10/2012: Wonder Woman #13 -- 43,731 (- 12.2%)
11/2012: Wonder Woman #14 -- 42,384 (- 3.1%)
12/2012: Wonder Woman #15 -- 41,641 (- 1.8%)
-----------------
6 Monate: - 11.8%
1 Jahr : - 27.8%
2 Jahre : + 17.3%
5 Jahre : - 6.7%

Die Zahlen für Brian Azzarellos Wonder Woman scheinen sich langsam zu stabilisieren, wobei es noch einige Hefte abzuwarten gilt, bevor man das mit Sicherheit sagen kann. Über die letzten fünf Jahre betrachtet, steht Wonder Woman nach wie vor gut da, auch wenn der Direktvergleich mit Gail Simones Version von 2007 leicht negativ ausfällt.

-----
49 - GREEN LANTERN: NEW GUARDIANS
12/2010: Emerald Warriors #5 -- 44,077
---------------------------------------
12/2011: New Guardians #4 -- 53,305 (-10.8%)
01/2012: New Guardians #5 -- 52,305 (- 1.9%)
02/2012: New Guardians #6 -- 50,319 (- 3.8%)
03/2012: New Guardians #7 -- 48,422 (- 3.8%)
04/2012: New Guardians #8 -- 47,320 (- 2.3%)
05/2012: New Guardians #9 -- 46,237 (- 2.3%)
06/2012: New Guardians #10 -- 44,404 (- 4.0%)
07/2012: New Guardians #11 -- 42,929 (- 3.3%)
08/2012: New Guardians #12 -- 41,479 (- 3.4%)
09/2012: New Guardians #0 -- 46,718 (+12.6%)
10/2012: New Guardians #13 -- 48,500 (+ 3.8%)
11/2012: New Guardians #14 -- 47,062 (- 3.0%)
12/2012: New Guardians #15 -- 45,136 (- 4.1%)
----------------
6 Monate: + 1.7%
1 Jahr : -15.3%
2 Jahre : + 2.4%

Auch bei New Guardians schlägt "Rise of the Third Army" trotz fallender Zahlen noch immer mit einem Plus von knapp 4.000 Einheiten gegenüber dem Augustheft zu Buche.

-----
46 - FLASH
12/2007: Flash #235 -- 43,788
12/2008: Flash #247 -- 26,498
12/2009: --
12/2010: Flash #7 -- 56,304
12/2010: Flash #8 -- 53,975
-----------------------------------
12/2011: Flash #4 -- 77,336 (- 14.5%)
01/2012: Flash #5 -- 71,611 (- 7.4%)
02/2012: Flash #6 -- 68,061 (- 5.0%)
03/2012: Flash #7 -- 64,975 (- 4.5%)
04/2012: Flash #8 -- 63,702 (- 2.0%)
05/2012: Flash #9 -- 62,807 (- 1.4%)
06/2012: Flash #10 -- 55,681 (- 11.4%)
07/2012: Flash #11 -- 53,674 (- 3.6%)
08/2012: Flash #12 -- 51,779 (- 3.5%)
09/2012: Flash #0 -- 56,890 (+ 9.9%)
10/2012: Flash #13 -- 49,936 (- 12.2%)
11/2012: Flash #14 -- 48,012 (- 3.9%)
12/2012: Flash #15 -- 45,925 (- 4.4%)
-----------------
6 Monate: - 17.5%
1 Jahr : - 40.6%
2 Jahre : - 16.7%
5 Jahre : + 4.9%

Flash hingegen rutscht weiter ab und befindet sich derzeit auf dem niedrigsten Niveau seit vier Jahren.

-----
44 - BEFORE WATCHMEN: NITE OWL
06/2012: Nite Owl #1 of 4 -- 112,255
07/2012: --
08/2012: Nite Owl #2 of 4 -- 66,290 (-41.0%)
09/2012: Nite Owl #3 of 4 -- 53,270 (-19.6%)
10/2012: --
11/2012: --
12/2012: Nite Owl #4 of 4 -- 46,928 (-11.9%)
----------------
6 Monate: -58.2%

-----
43 - BEFORE WATCHMEN: MINUTEMEN
06/2012: Minutemen #1 of 6 -- 119,463
07/2012: Minutemen #2 of 6 -- 76,409 (-36.0%)
08/2012: Minutemen #3 of 6 -- 57,208 (-25.1%)
09/2012: --
10/2012: Minutemen #4 of 6 -- 53,270 (- 6.9%)
11/2012: --
12/2012: Minutemen #5 of 6 -- 47,627 (-10.6%)
----------------
6 Monate: -60.1%

Die Zahlen legen nahe, dass die amerikanischen Fachhändler die Nachfrage nach Before Watchmen stark überschätzt haben. In einer kürzlich vom Vertrieb Diamond veröffentlichten Liste der 500 meistverkauften US-Hefte des Jahres 2012 schafft es als einziges Before-Watchmen-Heft trotzdem nur die Debütausgabe von Darwyn Cookes Minutemen unter die Top 50 -- nämlich auf Rang 47.

Das Projekt ist wohl selbst für den konservativen Geschmack des US-Fachmarkts zu ideenlos, um aus dem prestigeträchtigen Titel entsprechend Kapital schlagen zu können.

-----
41 - GREEN LANTERN CORPS
12/2007: Green Lantern Corps #19 -- 50,516
12/2008: Green Lantern Corps #31 -- 44,033
12/2009: Green Lantern Corps #43 -- 77,774
12/2010: Green Lantern Corps #55 -- 54,387
------------------------------------------
12/2011: Green Lantern Corps #4 -- 57,180 (-12.6%)
01/2012: Green Lantern Corps #5 -- 54,088 (- 5.4%)
02/2012: Green Lantern Corps #6 -- 51,168 (- 5.4%)
03/2012: Green Lantern Corps #7 -- 48,692 (- 4.8%)
04/2012: Green Lantern Corps #8 -- 47,584 (- 2.3%)
05/2012: Green Lantern Corps #9 -- 46,336 (- 2.6%)
06/2012: Green Lantern Corps #10 -- 44,615 (- 3.7%)
07/2012: Green Lantern Corps #11 -- 42,996 (- 3.6%)
08/2012: Green Lantern Corps #12 -- 41,778 (- 2.8%)
09/2012: Green Lantern Corps #0 -- 47,309 (+13.2%)
10/2012: Green Lantern Corps #13 -- 50,773 (+ 7.3%)
11/2012: Green Lantern Corps #14 -- 49,594 (- 2.3%)
12/2012: Green Lantern Corps #15 -- 47,841 (- 3.5%)
----------------
6 Monate: + 7.2%
1 Jahr : -16.3%
2 Jahre : -12.0%
5 Jahre : - 5.3%

Ein weiterer Green-Lantern-Ableger, der dank "Rise of the Third Army" sowie einer 1:25-Variant-Cover-Ausgabe weiter einen stattlichen Zuwachs gegenüber der letzten regulären Nummer im August verbuchen kann.

-----
40 - BEFORE WATCHMEN: DOCTOR MANHATTAN
08/2012: Dr. Manhattan #1 of 4 -- 86,197
09/2012: --
10/2012: Dr. Manhattan #2 of 4 -- 57,226 (-33.6%)
11/2012: --
12/2012: Dr. Manhattan #3 of 4 -- 48,909 (-14.5%)

-----
20 - BEFORE WATCHMEN: COMEDIAN
06/2012: Comedian #1 of 6 -- 115,713
07/2012: Comedian #2 of 6 -- 70,762 (-38.9%)
08/2012: --
09/2012: Comedian #3 of 6 -- 55,114 (-22.1%)
10/2012: --
11/2012: --
09/2012: Comedian #4 of 6 -- 50,073 (- 9.2%)
----------------
6 Monate: -56.7%

Zwei weitere Watchmen-Ableger, bei deren Bestellungen der Fachhandel nach wie vor fleißig streichen muss -- und den Boden der tatsächlichen Nachfrage im Dezember wohl noch immer nicht erreicht hat. Die Verkäufe von Before Watchmen werden zusätzlich mit 1:25-Varianten unterstützt.

-----
37 - SUPERMAN
12/2007: Superman #671 -- 45,290
12/2008: Superman #683 -- 55,287
12/2009: Superman #695 -- 32,482
12/2010: Superman #706 -- 43,027
---------------------------------
12/2011: Superman #4 -- 76,532 (- 11.4%)
01/2012: Superman #5 -- 73,719 (- 3.7%)
02/2012: Superman #6 -- 69,633 (- 5.5%)
03/2012: Superman #7 -- 66,588 (- 4.4%)
04/2012: Superman #8 -- 64,486 (- 3.2%)
05/2012: Superman #9 -- 62,232 (- 3.5%)
06/2012: Superman #10 -- 59,081 (- 5.1%)
07/2012: Superman #11 -- 56,066 (- 5.1%)
08/2012: Superman #12 -- 53,326 (- 4.9%)
09/2012: Superman #0 -- 60,493 (+ 13.4%)
10/2012: Superman #13 -- 52,155 (- 13.8%)
11/2012: Superman #14 -- 52,572 (+ 0.8%)
12/2012: Superman #15 -- 51,225 (- 2.6%)
-----------------
6 Monate: - 13.3%
1 Jahr : - 33.1%
2 Jahre : + 19.1%
5 Jahre : + 13.1%

Anders als bei Superboy und Supergirl macht sich das "H'el on Earth"-Crossover bei Superman im zweiten Monat kaum noch bemerkbar. Die Verkaufszahlen profitieren nur in dem Sinn davon, dass der klare Abwärtstrend der Serie offenbar leicht gebremst wird.

-----
36 - BATMAN, INCORPORATED
12/2010: Batman, Inc. #2 -- 71,544 [72,957]
------------------------------------
12/2011: Lev Strikes #1 -- 43,048 (- 19.5%)
01/2012: --
02/2012: --
03/2012: --
04/2012: --
05/2012: Batman, Inc. #1 -- 96,486 (+124.1%)
06/2012: Batman, Inc. #2 -- 73,654 (- 23.7%)
07/2012: --
08/2012: Batman, Inc. #3 -- 66,720 (- 9.4%)
09/2012: Batman, Inc. #0 -- 66,112 (- 0.9%)
10/2012: Batman, Inc. #4 -- 60,888 (- 7.9%)
11/2012: Batman, Inc. #5 -- 58,172 (- 4.5%)
12/2012: Batman, Inc. #6 -- 52,636 (- 9.5%)
----------------
6 Monate: -28.5%
1 Jahr : +22.3%
2 Jahre : -26.4%

Bei Grant Morrisons und Chris Burnhams Batman, Incorporated hingegen kann von einem gebremsten Abwärtstrend keine Rede sein. Nach einem guten Start ins "New 52"-Universum verliert die Reihe immer mehr an Boden. Die Verkaufszahlen lassen erahnen, dass Morrisons Entscheidung, demnächst etwas kürzer treten zu wollen, nicht zur Unzeit kommt.

Im Kalenderjahr 2012 ist der einst so inspirierte Schotte leider eher durch befremdliche Interview-Aussagen aufgefallen als durch seine Comics. Es sei allerdings darauf hingewiesen, dass auch Batman, Incorporated 6 zu den DC-Titeln gehört, die erst am 2. Januar 2013 offiziell erschienen sind. Dass dadurch der hier sichtbare Trend wesentlich verfälscht wurde, ist aber unwahrscheinlich, wenn man sich die Zahlen der letzten Monate anschaut.

-----
35 - BEFORE WATCHMEN: RORSCHACH
08/2012: Rorschach #1 of 4 -- 94,970
09/2012: --
10/2012: Rorschach #2 of 4 -- 62,788 (-33.9%)
11/2012: --
12/2012: Rorschach #3 of 4 -- 53,396 (-15.0%)

Auch Rorschach fügt sich ein ins generelle Muster der Watchmen-Ableger.

-----
34 - EARTH 2
05/2012: Earth 2 #1 -- 95,742 [102,490]
06/2012: Earth 2 #2 -- 75,936 (-20.7%) [ 84,740]
07/2012: Earth 2 #3 -- 74,892 (- 1.4%)
08/2012: Earth 2 #4 -- 67,393 (-10.0%)
09/2012: Earth 2 #0 -- 69,111 (+ 2.6%)
10/2012: Earth 2 #5 -- 61,529 (-11.0%)
11/2012: Earth 2 #6 -- 58,271 (- 4.8%)
12/2012: Earth 2 #7 -- 54,409 (- 6.6%)
----------------
6 Monate: -28.4%

Unter den sechs ersten Ersatz-"New 52"-Titeln (die anderen fünf sind Worlds' Finest, G.I. Combat, Dial H, The Ravagers und Batman, Incorporated) verkauft sich Earth 2 noch am besten, aber einen soliden Sockel hat auch diese Serie noch nicht gefunden.

-----
30 - SUICIDE SQUAD
12/2007: Raise the Flag #1 of 8 -- 18,025
-----------------------------------------
12/2011: Suicide Squad #4 -- 34,550 (- 15.4%)
01/2012: Suicide Squad #5 -- 32,726 (- 5.3%)
02/2012: Suicide Squad #6 -- 30,834 (- 5.8%)
03/2012: Suicide Squad #7 -- 32,908 (+ 6.7%)
04/2012: Suicide Squad #8 -- 32,789 (- 0.4%)
05/2012: Suicide Squad #9 -- 32,581 (- 0.6%)
06/2012: Suicide Squad #10 -- 31,576 (- 3.1%)
07/2012: Suicide Squad #11 -- 29,809 (- 5.6%)
08/2012: Suicide Squad #12 -- 28,302 (- 5.1%)
09/2012: Suicide Squad #0 -- 31,875 (+ 12.6%)
10/2012: Suicide Squad #13 -- 27,644 (- 13.3%)
11/2012: Suicide Squad #14 -- 63,691 (+130.4%) [69,185]
12/2012: Suicide Squad #15 -- 57,132 (- 10.3%)
-----------------
6 Monate: + 80.9%
1 Jahr : + 65.4%
5 Jahre : +217.0%

Suicide Squad setzt im Zuge des "Death of the Family"-Crossovers weiterhin mehr als das Doppelte ab als üblich. Zudem konnte aufgrund der anhaltenden Nachfrage die November-Ausgabe ein zweites Mal in die Charts einsteigen und erreichte im Dezember mit zusätzlichen 5.494 Exemplaren Platz 258.

-----
24 - BATMAN: THE DARK KNIGHT
12/2010: Dark Knight #1 -- 89,985 [92,791]
-----------------------------------
12/2011: Dark Knight #4 -- 78,689 (- 9.7%)
01/2012: Dark Knight #5 -- 76,824 (- 2.4%)
02/2012: Dark Knight #6 -- 77,140 (+ 0.4%) [80,464]
03/2012: Dark Knight #7 -- 75,297 (- 2.4%)
04/2012: Dark Knight #8 -- 74,287 (- 1.3%)
05/2012: Dark Knight #9 -- 82,169 (+ 10.6%)
06/2012: Dark Knight #10 -- 71,671 (- 12.8%)
07/2012: Dark Knight #11 -- 68,632 (- 4.2%)
08/2012: Dark Knight #12 -- 67,084 (- 2.3%)
09/2012: Dark Knight #0 -- 72,919 (+ 8.7%)
10/2012: Dark Knight #13 -- 65,271 (- 10.5%)
11/2012: Dark Knight #14 -- 62,792 (- 3.8%)
12/2012: Dark Knight #15 -- 60,569 (- 3.6%)
-----------------
6 Monate: - 15.5%
1 Jahr : - 23.0%

Es geht weiter relativ langsam aber stetig bergab.

-----
23 - ACTION COMICS
12/2007: Action Comics #860 -- 56,254
12/2008: Action Comics #872 -- 57,175
12/2009: Action Comics #884 -- 31,873
12/2010: Action Comics #896 -- 32,357
--------------------------------------
12/2011: Action Comics #4 -- 112,839 (- 16.3%)
01/2012: Action Comics #5 -- 109,350 (- 3.1%)
02/2012: Action Comics #6 -- 96,592 (- 11.7%)
03/2012: Action Comics #7 -- 91,822 (- 4.9%)
04/2012: Action Comics #8 -- 87,980 (- 4.2%)
05/2012: Action Comics #9 -- 88,796 (+ 0.9%)
06/2012: Action Comics #10 -- 80,751 (- 9.1%)
07/2012: Action Comics #11 -- 76,232 (- 5.6%)
08/2012: Action Comics #12 -- 71,203 (- 6.6%)
09/2012: Action Comics #0 -- 78,626 (+ 10.4%)
10/2012: Action Comics #13 -- 67,241 (- 14.5%)
11/2012: Action Comics #14 -- 64,341 (- 4.3%)
12/2012: Action Comics #15 -- 61,298 (- 4.7%)
-----------------
6 Monate: - 24.1%
1 Jahr : - 45.7%
2 Jahre : + 89.4%
5 Jahre : + 9.0%

Mit Ausgabe 18 soll Grant Morrisons Zeit als Action-Comics-Autor enden. Bis dahin wird die Serie wohl noch die eine oder andere Feder lassen müssen.

----
21 - RED HOOD AND THE OUTLAWS
12/2011: Red Hood #4 -- 44,278 (-11.7%)
01/2012: Red Hood #5 -- 42,560 (- 3.9%)
02/2012: Red Hood #6 -- 39,898 (- 6.3%)
03/2012: Red Hood #7 -- 38,630 (- 3.2%)
04/2012: Red Hood #8 -- 37,974 (- 1.7%)
05/2012: Red Hood #9 -- 54,220 (+42.8%)
06/2012: Red Hood #10 -- 37,044 (-31.7%)
07/2012: Red Hood #11 -- 35,820 (- 3.3%)
08/2012: Red Hood #12 -- 34,439 (- 3.9%)
09/2012: Red Hood #0 -- 39,511 (+14.7%)
10/2012: Red Hood #13 -- 35,420 (- 6.7%)
11/2012: Red Hood #14 -- 37,710 (+ 6.5%)
12/2012: Red Hood #15 -- 64,103 (+70.0%)
----------------
6 Monate: +73.1%
1 Jahr : +44.8%

-----
17 - TEEN TITANS
12/2007: Teen Titans #54 -- 53,790
12/2008: Teen Titans #66 -- 36,808
12/2009: Teen Titans #78 -- 43,400
12/2010: Teen Titans #90 -- 25,997
-----------------------------------
12/2011: Teen Titans #4 -- 54,929 (- 9.6%)
01/2012: Teen Titans #5 -- 54,606 (- 0.6%)
02/2012: Teen Titans #6 -- 53,123 (- 2.7%)
03/2012: Teen Titans #7 -- 51,402 (- 3.2%)
04/2012: Teen Titans #8 -- 50,814 (- 1.1%)
05/2012: Teen Titans #9 -- 50,261 (- 1.1%)
06/2012: Teen Titans #10 -- 47,491 (- 5.5%)
07/2012: Teen Titans #11 -- 45,367 (- 4.5%)
08/2012: Teen Titans #12 -- 42,817 (- 5.6%)
09/2012: Teen Titans #0 -- 47,318 (+ 10.5%)
10/2012: Teen Titans #13 -- 41,059 (- 13.2%)
11/2012: Teen Titans #14 -- 39,745 (- 3.3%)
12/2012: Teen Titans #15 -- 68,707 (+ 72.9%)
-----------------
6 Monate: + 44.7%
1 Jahr : + 25.1%
2 Jahre : +164.3%
5 Jahre : + 27.7%

Red Hood and the Outlaws und Teen Titans kamen im Dezember in den Genuss des "Death of the Family"-Crossovers, mit entsprechenden Auswirkungen auf das Händlerinteresse. Dass die Steigerungen von Dauer sind, ist auch hier nicht zu erwarten, aber Scott Lobdell, der beide Titel schreibt, sollte vielleicht trotzdem erwägen, seinem Kollegen Snyder einen Obstkorb zu schicken als Dankeschön für die doppelte Portion Tantiemen, die ihm demnächst ins Haus steht.

-----
16 - GREEN LANTERN
12/2007: Green Lantern #25 -- 90,545
12/2007: Green Lantern #26 -- 69,986
12/2008: Green Lantern #36 -- 64,755 [74,005]
12/2009: Green Lantern #49 -- 97,285
12/2010: Green Lantern #60 -- 76,360
12/2010: Green Lantern #61 -- 72,203
--------------------------------------
12/2011: Green Lantern #4 -- 104,199 (-15.0%)
01/2012: Green Lantern #5 -- 97,878 (- 6.0%)
02/2012: Green Lantern #6 -- 94,087 (- 3.9%)
03/2012: Green Lantern #7 -- 90,232 (- 4.1%)
04/2012: Green Lantern #8 -- 88,335 (- 2.1%)
05/2012: Green Lantern #9 -- 87,601 (- 0.8%)
06/2012: Green Lantern #10 -- 80,615 (- 8.0%)
07/2012: Green Lantern #11 -- 78,708 (- 2.4%)
08/2012: Green Lantern #12 -- 77,187 (- 1.9%)
09/2012: Green Lantern #0 -- 89,909 (+16.5%)
10/2012: Green Lantern #13 -- 91,814 (+ 2.1%)
11/2012: Green Lantern #14 -- 78,499 (-14.5%)
12/2012: Green Lantern #15 -- 74,363 (- 5.3%)
-----------------
6 Monate: - 7.8%
1 Jahr : - 28.6%
2 Jahre : + 0.1%
5 Jahre : - 7.4%

Das Flaggschiff kann als einziger Green-Lantern-Titel kein Absatzplus gegenüber August mehr verbuchen, obwohl das "Rise of the Third Army"-Crossover in vollem Gange ist. Die Verkaufszahlen sind weiterhin gut, für Geoff-Johns-Verhältnisse aber mittlerweile unspektakulär.

-----
15 - NIGHTWING
12/2007: Nightwing #139 -- 49,291 [52,607]
12/2008: Nightwing #151 -- 35,210
---------------------------------
12/2011: Nightwing #4 -- 57,409 (-10.4%)
01/2012: Nightwing #5 -- 56,040 (- 2.4%)
02/2012: Nightwing #6 -- 53,036 (- 5.4%)
03/2012: Nightwing #7 -- 50,489 (- 4.8%)
04/2012: Nightwing #8 -- 52,063 (+ 3.1%) [61,711]
05/2012: Nightwing #9 -- 61,395 (+17.9%)
06/2012: Nightwing #10 -- 50,585 (-17.6%)
07/2012: Nightwing #11 -- 49,124 (- 2.9%)
08/2012: Nightwing #12 -- 47,484 (- 3.3%)
09/2012: Nightwing #0 -- 53,109 (+11.9%)
10/2012: Nightwing #13 -- 47,171 (-11.2%)
11/2012: Nightwing #14 -- 50,720 (+ 7.5%)
12/2012: Nightwing #15 -- 74,407 (+46.7%)
----------------
6 Monate: +47.1%
1 Jahr : +29.6%
5 Jahre : +51.0%

-----
13 - BATGIRL
12/2008: Batgirl #6 of 6 -- 20,750
12/2009: Batgirl #5 -- 32,482
12/2010: Batgirl #16 -- 25,225
----------------------------------
12/2011: Batgirl #4 -- 59,972 (- 14.3%)
01/2012: Batgirl #5 -- 57,030 (- 4.9%)
02/2012: Batgirl #6 -- 53,151 (- 6.8%)
03/2012: Batgirl #7 -- 50,761 (- 4.5%)
04/2012: Batgirl #8 -- 48,878 (- 3.7%)
05/2012: Batgirl #9 -- 58,710 (+ 20.1%)
06/2012: Batgirl #10 -- 47,050 (- 19.9%)
07/2012: Batgirl #11 -- 45,004 (- 4.4%)
08/2012: Batgirl #12 -- 43,804 (- 2.7%)
09/2012: Batgirl #0 -- 50,441 (+ 15.2%)
10/2012: Batgirl #13 -- 50,074 (- 0.7%) [71,109]
11/2012: Batgirl #14 -- 77,468 (+ 54.7%)
12/2012: Batgirl #15 -- 75,341 (- 2.8%)
-----------------
6 Monate: + 60.1%
1 Jahr : + 25.6%
2 Jahre : +198.7%

Noch zwei "Death of the Family"-Crossover, wie sich anhand der Absatzschübe unschwer erkennen lässt. Trotzdem ließ man es sich bei DC nicht nehmen, die bei den Fans beliebte Autorin Gail Simone, die seit fast zehn Jahren diverse Monatsserien für den Verlag schreibt und seit September 2011 nur noch Batgirl betreut, im Dezember hochkant rauszuwerfen und ihr dies per E-Mail mitzuteilen. Ein Nachfolger stand offenbar auch schon fest, doch kurz vor Weihnachten, knapp zwei Wochen nach dem Rausschmiss, überlegte es sich die Redaktion noch einmal anders, holte die begeisterte Simone zurück und schickte stattdessen ihren designierten Nachfolger in die Wüste. (Der darf nun zusammen mit Jeff Lemire Constantine schreiben, wofür wiederum ein anderer bereits eingeplanter Autor kurzfristig wieder geschasst wurde; siehe oben.)

-----
12 - AQUAMAN
12/2011: Aquaman #4 -- 64,961 (- 6.0%)
01/2012: Aquaman #5 -- 65,094 (+ 0.2%)
02/2012: Aquaman #6 -- 63,450 (- 2.5%)
03/2012: Aquaman #7 -- 62,345 (- 1.7%)
04/2012: Aquaman #8 -- 61,657 (- 1.1%)
05/2012: Aquaman #9 -- 60,527 (- 1.8%)
06/2012: Aquaman #10 -- 59,288 (- 2.1%)
07/2012: Aquaman #11 -- 57,675 (- 2.7%)
08/2012: Aquaman #12 -- 61,210 (+ 6.1%)
09/2012: Aquaman #0 -- 61,227 (+ 0.0%)
10/2012: Aquaman #13 -- 54,648 (-10.8%)
11/2012: Aquaman #14 -- 53,664 (- 1.8%)
12/2012: Aquaman #15 -- 75,947 (+41.5%)
----------------
6 Monate: +28.1%
1 Jahr : +16.9%

"Throne of Atlantis", ein Crossover mit Justice League, verschafft Aquaman den Löwenanteil der Extraverkäufe im Dezember. Außerdem war das Heft nicht wie üblich "nur" als reguläre Ausgabe und als 1:25-Variante zu haben, sondern zusätzlich als 1:100-Variante, als Billy-Tucci-Variante und als "Combo Pack"-Variante, also insgesamt in fünf verschiedenen Versionen. Das dürfte auch etwas geholfen haben.

-----
8 - BATMAN AND ROBIN
12/2009: --
12/2010: Batman and Robin #18 -- 68,814
----------------------------------------
12/2011: Batman and Robin #4 -- 76,000 (-11.9%)
01/2012: Batman and Robin #5 -- 72,786 (- 4.2%)
02/2012: Batman and Robin #6 -- 70,103 (- 3.7%)
03/2012: Batman and Robin #7 -- 68,010 (- 3.0%)
04/2012: Batman and Robin #8 -- 66,659 (- 2.0%)
05/2012: Batman and Robin #9 -- 75,967 (+14.0%)
06/2012: Batman and Robin #10 -- 66,894 (-11.9%)
07/2012: Batman and Robin #11 -- 65,043 (- 2.8%)
08/2012: Batman and Robin #12 -- 63,993 (- 1.6%)
09/2012: Batman and Robin #0 -- 69,146 (+ 8.1%)
10/2012: Batman and Robin #13 -- 63,097 (- 8.8%)
11/2012: Batman and Robin #14 -- 75,543 (+19.7%)
12/2012: Batman and Robin #15 -- 89,878 (+19.0%)
----------------
6 Monate: +34.4%
1 Jahr : +18.3%
2 Jahre : +30.6%

-----
5 - DETECTIVE COMICS
12/2007: Detective Comics #839 -- 62,297 [65,773]
12/2008: Detective Comics #851 -- 64,961
12/2009: Detective Comics #860 -- 52,295
12/2010: Detective Comics #872 -- 37,961 [39,758]
-----------------------------------------
12/2011: Detective Comics #4 -- 99,366 (- 10.6%)
01/2012: Detective Comics #5 -- 99,342 (- 0.0%)
02/2012: Detective Comics #6 -- 94,415 (- 5.0%)
03/2012: Detective Comics #7 -- 89,891 (- 4.8%)
04/2012: Detective Comics #8 -- 87,675 (- 2.5%)
05/2012: Detective Comics #9 -- 96,016 (+ 9.5%)
06/2012: Detective Comics #10 -- 83,317 (- 13.2%)
07/2012: Detective Comics #11 -- 79,835 (- 4.2%)
08/2012: Detective Comics #12 -- 75,998 (- 4.8%)
09/2012: Detective Comics #0 -- 84,063 (+ 10.6%)
10/2012: Detective Comics #13 -- 76,392 (- 9.1%)
11/2012: Detective Comics #14 -- 74,560 (- 2.4%)
12/2012: Detective Comics #15 -- 106,395 (+ 42.7%)
-----------------
6 Monate: + 27.7%
1 Jahr : + 7.1%
2 Jahre : +180.3%
5 Jahre : + 70.8%

Auch Batman and Robin und Detective Comics stiegen im Dezember mit großem Gewinn ein ins "Death of the Family"-Geschäft. (Die November-Ausgabe von Batman and Robin war als Vorspiel angekündigt worden und verzeichnete daher schon früher einen entsprechenden Anstieg.)

-----
4 - JUSTICE LEAGUE
12/2007: Justice League #15 -- 100,234
12/2007: Justice League #16 -- 95,557
12/2008: Justice League #27 -- 75,803
12/2009: Justice League #40 -- 68,672
12/2010: JL of America #52 -- 48,501
---------------------------------------
12/2011: Justice League #4 -- 149,314 (- 11.5%) [152,340]
01/2012: Justice League #5 -- 144,670 (- 3.1%) [148,117]
02/2012: Justice League #6 -- 140,819 (- 2.7%)
03/2012: Justice League #7 -- 136,436 (- 3.1%)
04/2012: Justice League #8 -- 133,240 (- 2.3%)
05/2012: Justice League #9 -- 131,332 (- 1.4%)
06/2012: Justice League #10 -- 130,502 (- 0.6%)
07/2012: Justice League #11 -- 123,971 (- 5.0%)
08/2012: Justice League #12 -- 120,796 (- 2.6%) [161,235]
09/2012: Justice League #0 -- 125,868 (+ 4.2%)
10/2012: Justice League #13 -- 117,752 (- 6.5%)
11/2012: Justice League #14 -- 113,094 (- 4.0%)
12/2012: Justice League #15 -- 115,074 (+ 1.8%)
-----------------
6 Monate: - 11.8%
1 Jahr : - 22.9%
2 Jahre : +137.3%
5 Jahre : + 14.8%

Die Flaggschiffserie des DC-Universums kann im Gegensatz zu Aquaman keinen großen kommerziellen Schub durch "Throne of Atlantis" aufweisen. Im Gegenteil: Da auch hier zwei Varianten mehr als üblich im Spiel sind (nämlich die 1:100 Variante und die Billy-Tucci-Variante; eine 1:25-Variante und eine "Combo Pack"-Variante gibt es ohnehin jeden Monat), dürfte das tatsächliche Händlerinteresse im Dezember sogar noch gesunken sein, trotz des vermeintlichen Anstiegs von knapp 2.000 Einheiten. Jim Lees Abgang macht Justice League wohl mehr zu schaffen, als es zunächst den Anschein hatte.

-----
3 - BATMAN
12/2007: Batman #672 -- 71,189
12/2008: Batman #682 -- 93,469
12/2009: Batman #694 -- 65,908
12/2010: Batman #705 -- 63,262
-------------------------------
12/2011: Batman #4 -- 133,781 (- 11.4%) [144,777]
01/2012: Batman #5 -- 135,145 (+ 1.0%) [142,499]
02/2012: Batman #6 -- 128,459 (- 5.0%) [135,435]
03/2012: Batman #7 -- 131,091 (+ 2.1%)
04/2012: Batman #8 -- 130,602 (- 0.4%) [136,218]
05/2012: Batman #9 -- 134,605 (+ 3.1%)
06/2012: Batman #10 -- 130,265 (- 3.2%)
07/2012: Batman #11 -- 127,210 (- 2.4%)
08/2012: Batman #12 -- 125,249 (- 1.5%)
09/2012: Batman #0 -- 156,561 (+ 25.0%)
10/2012: Batman #13 -- 148,305 (- 5.3%) [169,666]
11/2012: Batman #14 -- 159,729 (+ 7.7%)
12/2012: Batman #15 -- 151,568 (- 5.1%)
-----------------
6 Monate: + 16.4%
1 Jahr : + 13.3%
2 Jahre : +139.6%
5 Jahre : +112.9%

Die Batman-Verkaufszahlen zeigen einmal mehr deutlich, wer derzeit die Hosen anhat im DC-Universum. Scott Snyder ist dabei, Geoff Johns als Autor den Rang abzulaufen, denn nicht nur seine eigenen Comics verkaufen sich wie warme Semmeln, sondern auch jene, die ihre Handlungsstränge aufgreifen dürfen. So schafft es Snyder momentan -- ganz wie Johns zu besten Zeiten -- praktisch im Alleingang, die ansonsten mäßige Heftchenbilanz des Verlags aufzuhübschen.

-----
HALBJAHRESVERGLEICH
+ 80.9%: Suicide Squad
+ 73.1%: Red Hood and the Outlaws
+ 60.1%: Batgirl
+ 47.1%: Nightwing
+ 44.7%: Teen Titans
+ 34.4%: Batman and Robin
+ 28.1%: Aquaman
+ 27.7%: Detective Comics
+ 16.4%: Batman
+ 7.2%: Green Lantern Corps
+ 2.8%: Red Lanterns
+ 1.7%: Green Lantern: New Guardians
- 1.8%: Scooby-Doo
- 3.5%: Young Justice
- 4.1%: Frankenstein
- 4.2%: Hellblazer
- 5.8%: Catwoman
- 7.5%: Supergirl
- 7.8%: Green Lantern
- 8.5%: Animal Man
- 9.3%: Swamp Thing
- 10.1%: The Unwritten
- 11.8%: Justice League
- 11.8%: Wonder Woman
- 11.9%: Superboy
- 12.2%: DC Universe Presents
- 13.3%: Superman
- 13.7%: Fables
- 13.9%: American Vampire
- 14.8%: Batwoman
- 15.3%: Legion of Super-Heroes
- 15.5%: Batman: The Dark Knight
- 15.6%: Birds of Prey
- 16.6%: Justice League Dark
- 17.1%: Smallville
- 17.4%: Hawkman
- 17.5%: Flash
- 18.5%: Blue Beetle
- 19.8%: Green Arrow
- 20.0%: Fairest
- 20.3%: Demon Knights
- 20.3%: Legion Lost
- 22.2%: I, Vampire
- 23.4%: Grifter
- 24.0%: Firestorm
- 24.1%: Action Comics
- 24.3%: All Star Western
- 25.0%: Stormwatch
- 26.1%: Superman Family Adventures
- 26.2%: Arkham Unhinged
- 28.4%: Earth 2
- 28.5%: Batman, Inc.
- 29.2%: Batwing
- 31.4%: Deathstroke
- 32.0%: Batman Beyond Unlimited
- 33.5%: Saucer Country
- 37.3%: Green Lantern: The Animated Series
- 37.9%: Worlds' Finest
- 47.0%: Dial H
- 48.0%: Ravagers
- 53.0%: G.I. Combat
- 56.7%: Before Watchmen: Comedian
- 58.2%: Before Watchmen: Nite Owl
- 60.1%: Before Watchmen: Minutemen

-----
EINJAHRESVERGLEICH
+ 65.4%: Suicide Squad
+ 44.8%: Red Lanterns
+ 29.6%: Nightwing
+ 25.6%: Batgirl
+ 25.1%: Teen Titans
+ 22.3%: Superman
+ 18.3%: Batman and Robin
+ 16.9%: Aquaman
+ 13.3%: Batman
+ 7.1%: Detective Comics
- 0.3%: Young Justice
- 2.9%: Hellblazer
- 7.4%: Scooby-Doo
- 9.0%: Fables
- 9.9%: American Vampire
- 14.0%: The Unwritten
- 16.3%: GL Corps
- 25.3%: New Guardians
- 17.8%: AS Western
- 22.3%: Red Lanterns
- 22.9%: Justice League
- 23.0%: Dark Knight
- 23.2%: Catwoman
- 24.1%: Swamp Thing
- 24.9%: Animal Man
- 27.8%: Wonder Woman
- 28.6%: Green Lantern
- 30.3%: Birds of Prey
- 30.3%: Supergirl
- 31.0%: Superboy
- 33.1%: Superman
- 33.7%: Batwoman
- 36.7%: Frankenstein
- 38.1%: JLD
- 39.2%: LoSH
- 40.5%: I, Vampire
- 40.6%: Flash
- 41.7%: Legion Lost
- 44.3%: Green Arrow
- 45.1%: Batwing
- 45.1%: Blue Beetle
- 45.7%: Action Comics
- 46.1%: Demon Knights
- 48.5%: DCU Presents
- 48.7%: Deathstroke
- 50.2%: Stormwatch
- 51.4%: Grifter
- 52.0%: Hawkman
- 53.2%: Firestorm

-----
ZWEIJAHRESVERGLEICH
+198.7%: Batgirl
+180.3%: Detective Comics
+164.3%: Teen Titans
+139.6%: Batman
+137.3%: Justice League
+ 89.4%: Action Comics
+ 76.1%: AS Western
+ 36.3%: Supergirl
+ 30.6%: Batman and Robin
+ 19.1%: Superman
+ 17.3%: Wonder Woman
+ 2.4%: New Guardians
+ 1.6%: Scooby-Doo
+ 0.1%: Green Lantern
- 2.3%: Hellblazer
- 12.0%: GL Corps
- 13.0%: Superboy
- 16.7%: Flash
- 26.4%: Batman, Inc.
- 27.0%: The Unwritten
- 27.1%: American Vampire
- 27.5%: Birds of Prey
- 30.4%: Fables
- 32.5%: LoSH
- 47.8%: Green Arrow

-----
FÜNFJAHRESVERGLEICH
+217.0%: Suicide Squad
+112.9%: Batman
+ 88.1%: Catwoman
+ 70.8%: Detective Comics
+ 51.0%: Nightwing
+ 36.2%: AS Western
+ 27.7%: Teen Titans
+ 14.8%: Justic League
+ 13.7%: Scooby-Doo
+ 13.1%: Superman
+ 9.0%: Action Comics
+ 4.9%: Flash
- 2.8%: Birds of Prey
- 5.3%: GL Corps
- 6.7%: Wonder Woman
- 7.4%: Green Lantern
- 18.7%: Supergirl
- 23.0%: Blue Beetle
- 26.0%: Hellblazer
- 34.8%: Fables
- 48.7%: Green Arrow
- 63.1%: LoSH

-----
Durchschnittliche Verkaufszahlen
(Neuauflagen, Nachdrucke, in Folgemonaten eintreffende Nachbestellungen, Johnny-DC-Titel und Magazine werden nicht berücksichtigt)

DC COMICS
12/2007: 33,138
12/2008: 26,793**
12/2009: 25,904**
12/2010: 23,869**
---------------
12/2011: 35,397 (- 14.5%)**
01/2012: 33,887 (- 4.3%)**
02/2012: 31,535 (- 6.9%)**
03/2012: 29,679 (- 5.9%)
04/2012: 31,319 (+ 5.5%)
05/2012: 38,708 (+ 23.6%)
06/2012: 37,599 (- 2.9%)
07/2012: 33,837 (- 10.0%)
08/2012: 33,500 (- 1.0%)**
09/2012: 35,811 (+ 6.9%)
10/2012: 32,901 (- 8.1%)**
11/2012: 33,872 (+ 3.0%)
12/2012: 34,272 (+ 1.2%)
-----------------
6 Monate: - 8.9%
1 Jahr : - 3.2%
2 Jahre : + 43.6%
5 Jahre : + 3.4%

DC UNIVERSE
12/2007: 40,074
12/2008: 35,050
12/2009: 35,473**
12/2010: 30,870
---------------
12/2011: 39,390 (- 15.6%)**
01/2012: 37,145 (- 5.7%)**
02/2012: 34,456 (- 7.2%)**
03/2012: 33,229 (- 3.6%)
04/2012: 35,264 (+ 6.1%)
05/2012: 44,139 (+ 25.2%)
06/2012: 43,082 (- 2.4%)
07/2012: 38,502 (- 10.6%)
08/2012: 38,047 (- 1.2%)**
09/2012: 39,408 (+ 3.6%)
10/2012: 36,571 (- 7.2%)
11/2012: 36,585 (+ 0.0%)
12/2012: 36,880 (+ 0.8%)
-----------------
6 Monate: - 14.4%
1 Jahr : - 6.4%
2 Jahre : + 17.9%
5 Jahre : - 8.0%

VERTIGO
12/2007: 11,035
12/2008: 11,603
12/2009: 10,583
12/2010: 11,193
---------------
12/2011: 11,082 (+ 7.0%)
01/2012: 9,995 (- 9.8%)
02/2012: 10,252 (+ 2.6%)
03/2012: 12,688 (+23.8%)
04/2012: 11,595 (- 8.6%)
05/2012: 11,102 (- 4.3%)
06/2012: 11,448 (+ 3.1%)
07/2012: 11,589 (+ 1.2%)
08/2012: 10,764 (- 7.1%)**
09/2012: 11,710 (+ 8.8%)
10/2012: 11,496 (- 1.8%)**
11/2012: 11,487 (- 0.1%)
12/2012: 11,771 (+ 2.5%)
-----------------
6 Monate: + 2.8%
1 Jahr : + 6.2%
2 Jahre : + 5.2%
5 Jahre : + 6.7%

-----

Das Kleingedruckte

Bei den obigen Zahlen handelt es sich um Schätzwerte für die Verkäufe von Comicheften im nordamerikanischen Fachhandel, ermittelt von der Branchenseite ICv2.com auf Basis der offiziellen Charts und Indexwerte, die monatlich vom Vertrieb Diamond Comic Distributors zur Verfügung gestellt werden.

Die Schätzwerte von ICv2.com fallen erfahrungsgemäß etwas niedriger aus als die eigentlichen Verkaufszahlen, sind darin aber von Monat zu Monat sehr konstant und zeigen verlässliche Trends. Die von Diamond und ICv2.com gemessenen Zahlen beziehen sich auf Verkäufe an den Fachhandel, nicht an die Endabnehmer. Sollte sich die tatsächliche Nachfrage also nicht mit den Bestellungen der Händler decken, wird das immer erst mit entsprechender Verzögerung in den Folgemonaten deutlich.

Nicht enthalten in diesen Zahlen sind Verkäufe an den Buchhandel, den Zeitschriftenhandel, an Bibliotheken, durch Abonnements oder andere Vertriebswege außerhalb des Fachhandels, sowie Verkäufe nach Großbritannien und an die meisten anderen Comicfachgeschäfte, die sich außerhalb der USA und Kanadas befinden. Zusammengenommen können sich aus jenen Vertriebszweigen noch einmal Verkäufe von geschätzten fünf bis 15 Prozent ergeben.

Nachbestellungen sind in den Zahlen enthalten, sofern sie die Läden entweder noch im selben Kalendermonat erreichen oder zahlreich genug sind, um in einem Folgemonat noch einmal in den Top-300-Charts zu erscheinen. Dadurch kann es je nach Erscheinungswoche eines Titels in einem Kalendermonat zu leichten Benachteiligungen kommen, da beispielsweise die Nachbestellungen für Titel, die in der ersten Woche eines Kalendermonats erscheinen, früher in den Läden eintreffen können als die Nachbestellungen für Titel, die in der letzten Woche eines Kalendermonats erscheinen.

Sofern Exemplare einer Ausgabe nach dem Kalendermonat ihrer Erstveröffentlichung noch einmal in den Top-300-Charts auftauchen, wird die Gesamtanzahl der registrierten Hefte in eckigen Klammern hinter der Zahl der im ersten Kalendermonat verkauften Hefte angegeben (z.B. "[36,599]").

Sollte in einem für die Berechnung der Langzeitvergleiche relevanten Monat mehr als ein Heft erschienen sein, wird der Mittelwert verwendet. Zwei Asterisken (**) hinter einer der Zahlen in der Sektion "Durchschnittliche Verkaufszahlen" bedeuten, dass ein oder mehrere Hefte aus dem entsprechenden Segment nicht die Top-300-Charts erreicht haben. In diesem Fall wird angenommen, dass von jenen Heften genau so viele Exemplare an die Händler abgegeben wurden wie von dem Heft auf Rang Nr. 300, obwohl es wahrscheinlich weniger waren.

-----
Marc-Oliver Frisch ist freier Übersetzer und Kritiker. Über Comics schreibt er unter anderem auch in seinem Blog und bei Twitter.

1 comment:

Anonymous said...

Einer, Kleiner, Nachtmusic